Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste europäische DAB Surround Sendungen

26.10.2005


Während der Medientage in München sendet der private Radiosender Rock Antenne Bayern erstmalig in Multikanalton. Die erste mehrkanalige Ausstrahlung eines Live-Konzerts über DAB Surround war kürzlich in Kopenhagen zu hören.



Das Klassikkonzert des Dänischen Nationalen Symphonieorchesters unter der Leitung von Sir John Eliot Gardiner wurde Mitte Oktober mehrkanalig aufgenommen und live in 5.1-Kanal Surround-Sound gesendet. Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS stellte dafür gemeinsam mit seinen an diesem Projekt beteiligten Partnern Dansk Radio und Panasonic eine komplette Sende- und Empfangskette bereit.

... mehr zu:
»DAB »Digital »MPEG »Multikanalton »Surround


Weitere Testsendungen im neuen digitalen Format DAB Surround - Multikanalton für Digital Audio Broadcasting - präsentiert das Fraunhofer IIS gemeinsam mit den Partnern Sveriges Radio, Dansk Radio, Rock Antenne Bayern, Panasonic, Audi, Bayern Digital Radio und Bose auf zahlreichen Messen im Herbst.

Vom 26.10. bis 28.10.2005 lässt sich DAB Surround am Stand von Bayern Digital Radio (BDR) auf den Medientagen in München genießen. In Zusammenarbeit mit Audi und Bose stellt das Fraunhofer IIS hier ein überzeugendes Klangkonzept im Fahrzeug vor. Rock Antenne Bayern strahlt in dieser Zeit sein Programm bayernweit in DAB Surround aus.

Im November wird während des Internationalen Tonmeister Symposiums auf Schloss Hohenkammer die Sende-, Empfangs- und Wiedergabequalität mit einem lokalen DAB-Sender und dem Panasonic ELS Surround-Sound-System demonstriert.

DAB Surround erschließt Multikanalton für das digitale Radio. DAB-Hörer kommen so in den Genuss eines völlig neuen Radioerlebnisses. Dabei ist DAB Surround vollständig rückwärts kompatibel zu allen bereits auf dem Markt befindlichen DAB-Empfängern. Es kombiniert den heute eingesetzten MPEG Layer-2 Audio Codec mit MPEG Surround, einer derzeit in der Standardisierung befindlichen Technologie zur generischen Codierung von Raumklang. Damit wird Multikanalklang bei Datenraten möglich, die nur 5 kbit/s über denen von Stereoton liegen. Die DAB-übliche Gesamtdatenrate von 192 kbit/s erhöht sich damit nicht und die Datendienste, die sogenannten "Programme Associated Data Services" (PAD), bleiben davon ebenfalls unberührt.

Rundfunkanstalten können den konventionellen MPEG Layer-2 Stereo-Encoder einfach durch einen DAB Surround-Encoder ersetzen. Auf der Empfängerseite spielt ein DAB Surround-Decoder vollen Multikanalton, während ein herkömmliches Radio die Surround-Informationen ignoriert und Stereoton in gewohnt hoher Qualität wiedergibt. Somit gewährleistet MPEG Surround eine einfache, kompatible und kosteneffiziente Einführung von Multikanalton in DAB.

Besuchen Sie uns: Medientage in München 26. - 28.10.2005, Stand Y1 und Y2 des BDR

Internationales Tonmeister Symposium, Schloss Hohenkammer 31.10. - 2.11.2005.

Fraunhofer-Institut für
Integrierte Schaltungen IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Institutsleitung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser
Ansprechpartner
Stefan Geyersberger
Telefon +49 (0) 91 31/77 76-3 18
Fax +49 (0) 91 31/7 76-3 98
amm_info@iis.fraunhofer.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Martina Spengler
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-1 30
Fax +49 (0) 91 31/7 76-1 39
presse@iis.fraunhofer.de

Martina Spengler | idw
Weitere Informationen:
http://www.dabsurround.de
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: DAB Digital MPEG Multikanalton Surround

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

29.05.2017 | Physik Astronomie

Deutschlandweit erstmalig: Selbstauflösender Bronchial-Stent für Säugling

29.05.2017 | Medizintechnik

Professionelle Mooszucht für den Klimaschutz – Projektstart in Greifswald

29.05.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz