Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IIS und Thomson präsentieren ein MP3 Surround-Abspielgerät

13.09.2005


Ein MP3 Surround-Hardware-Player, der auf der ARM-Prozessorplattform basiert, wird auf der Popkomm in Berlin präsentiert. Die am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Zusammenarbeit mit Thomson entwickelte Implementierung wird in kommenden Abspielgeräten wie tragbaren MP3 Surround-Playern, DVD-Spielern oder AV-Receivern eingesetzt.


Der MP3 Surround-Hardware-Player beruht auf einem im Markt weit verbreiteten Chipdesign. "Das ARM basierte MP3 Surround-Abspielgerät ist ein weiterer Puzzlestein in der Verbreitung des neuen Audioformats und gibt Anlass für einen positiven Ausblick auf kommende Consumer-Geräte", kommentiert Harald Popp, Leiter der Abteilung Multimedia-Echtzeitsysteme am Fraunhofer IIS.

Auch Henri Linde, Thomsons Vice President New Business und MP3 Licensing, ist optimistisch: "Mit der steigenden Popularität von Heimkino-Systemen wollen immer mehr Kunden auch Surround-Sound erleben. Wir sind sehr erfreut, diese praxisnahe Implementierung demonstrieren zu können und unseren MP3-Kunden somit den Weg für kommende Produkte aufzuzeigen."


Für alle gängigen Prozessorplattformen wie die von ARM, MIPS Technologies, Texas Instruments, Analog Devices und anderen bietet das Fraunhofer IIS gemeinsam mit Thomson optimierte MP3 Surround-Decoder-Software an.

Erst vor einigen Tagen präsentierte MAGIX auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin das erste MP3 Surround-Software-Produkt, den "MAGIX music maker 2006 deLuxe". Damit lässt sich Musik in MP3 Surround erstellen und arrangieren. Die Software richtet sich an eine breite Konsumentengruppe. DivX, der erste MP3 Surround-Kunde, wird das neue Format in seine Videoprodukte integrieren.

MP3 Surround ermöglicht hochqualitativen Surround-Sound für eine Vielzahl von Anwendungen, begonnen vom internetbasierten Musikdownload über softwarebasierte Multimedialösungen und Spiele bis hin zum Heimkino und Autoradio.

Bei geringstem Speicherplatzbedarf, vergleichbar mit Bitraten von bisherigem Stereo-MP3-Material, erlaubt MP3 Surround professionelle Raumklangbearbeitung. Im Vergleich zu anderen Surround-Formaten ist die Datei nur etwa halb so groß. Die Wissenschaftler vom Fraunhofer IIS haben den Nachfolger des beliebtesten Audioformats der Welt in Zusammenarbeit mit Agere Systems entwickelt. Durch Thomson, Mitentwickler von MP3, wird er exklusiv lizenziert.

Informationen zur Lizenzierung von MP3 und MP3 Surround-Patenten und -Software gibt unser exklusiver Lizenzpartner Thomson unter www.mp3licensing.com.

Das 1985 gegründete Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS mit dem Hauptsitz in Erlangen und weiteren Standorten in Nürnberg, Fürth und Dresden ist heute das größte Fraunhofer-Institut in der Fraunhofer-Gesellschaft. Mit der Entwicklung des Audiocodierverfahrens MP3 ist das Fraunhofer IIS weltweit bekannt geworden.

In enger Kooperation mit den Auftraggebern aus der Industrie forschen und ent­wickeln die Wissenschaftler auf folgenden Gebieten: Digitaler Rundfunk, Audio- und Multimediatechnik, digitale Kinotechnik, Entwurfs­automatisierung, integrierte Schaltungen und Sensorsysteme, drahtgebundene, drahtlose und optische Netzwerke, Lokalisierung und Navigation, Hochgeschwindigkeitskameras, Ultrafeinfokus-Röntgentechnologie, Bildverarbeitung und Medizintechnik sowie IuK-Technologien für die Logistik-Dienstleistungswirtschaft. 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der Vertragsforschung für die ­Industrie, für Dienstleistungsunternehmen und öffentliche Einrichtungen. Das Budget von 52 Millionen Euro wird bis auf eine Grundfinanzierung in Höhe von 20 Prozent aus der Auftragsforschung finanziert.

Thomson (Paris Euronext: 18453 ; NYSE: TMS) ist der führende Anbieter von Lösungen und Diensten für Unternehmen der Unterhaltungs- und Medienindustrie. Durch Nutzung und Erweiterung seiner Führungsposition am Schnittpunkt von Unterhaltung, Medien und Technologie, bietet Thomson unter den Markennamen Technicolor, Grass Valley, THOMSON und RCA umfassende Lösungen für die Produzenten von Inhalten, Video Netzwerkbetreiber, Hersteller und Einzelhändler an.

Besuchen Sie das Fraunhofer IIS auf der Popkomm in Berlin vom 14. bis 16. September 2005 in Halle 18 am Stand 142.

Martina Spengler | idw
Weitere Informationen:
http://www.mp3surround.com
http://www.iis.fraunhofer.de
http://www.thomson.net

Weitere Berichte zu: MP3 Surround Surround-Abspielgerät

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wissenschaftler entschlüsseln das „perfekte Selfie“
26.06.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive