Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DAB Surround: Natürlich Radio

18.08.2005


Radioempfang mit Surround-Sound zeigt das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS zusammen mit den Partnern AUDI AG, Bayern Digital Radio, Bose Automotive Systems Division, Initiative Marketing Digital Radio, JVC, Panasonic Automotive Systems Europe und T-Systems auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin in den Hallen 4, 5 und 7. Ermöglicht wird die Kombination von Radio und Multikanalton durch DAB Surround, der neuen Multikanalerweiterung für das digitale Radio.


DAB Surround im Auto

... mehr zu:
»Bose »DAB »Digital »IFA »Surround »T-Systems

IFA 2005, Messe Berlin, Halle 5.3, Stand 02, 2. - 7. September 2005

Die breite Unterstützung der Industrie ist ein großer Erfolg für DAB Surround. Dieses Format kombiniert das bei DAB (Digital Audio Broadcasting) zum Einsatz kommende Audiocodierverfahren MPEG Layer-2 mit der neuen MPEG Surround-Technologie. So wird Surround-Klang bei Bitraten möglich, die nur 5 kBit/s über denen von Stereo-Ton liegen. Außerdem ist DAB Surround vollständig kompatibel zu bereits auf dem Markt befindlichen DAB-Empfängern. Damit ermöglicht DAB Surround eine einfache, kompatible und kosteneffiziente Einführung von Multikanalton in das Digitalradio.


Jürgen Herre, Leitender Wissenschaftler der Audio- und Multimediaaktivitäten am Fraunhofer IIS, sagt: "Mit Sicherheit wird das Digitalradio dank DAB Surround einen großen Schritt vorangetrieben, denn der Multikanalton im Radio ermöglicht dem Hörer ein völlig neues Radioerlebnis." Das Fraunhofer IIS zeigt in Halle 5.3, Stand 02, den Einsatz von DAB Surround im Auto.

Digitaler Radioempfang DAB bedeutet für den Kunden vor allen Dingen störungsfreier Radioempfang in perfekter Klang-Qualität. Die Firma Audi bietet derzeit in den Modellreihen A8 und A6 erfolgreich DAB-Empfänger optional an. Auf der IFA Berlin gewährt Audi nun einen Blick in die Zukunft und zeigt erstmals in einem Audi A8 W 12 eine gemeinsam mit der Firma Bose entwickelte prototypische Umsetzung von DAB Surround. DAB Surround zusammen mit dem Bose Surround Sound System, das auf die Akustik des Fahrzeuginnenraumes abgestimmt ist, bietet ein ausgesprochen lebendiges und dynamisches Surrounderlebnis auf jedem Sitzplatz. Audi zeigt DAB Surround im Audi A8 W12 auf dem Stand der T-Systems in der Halle 4.1, Stand 119.

Als langjähriger Entwicklungspartner von Audi und Lieferant von Premium Sound-Systemen war Bose von Anfang an sehr interessiert, die akustische Umsetzung und Demonstration von DAB Surround im Fahrzeug zu realisieren. Claas Brouër, Manager Acoustic Systems Engineering Europe, hierzu: "Die Umsetzung von Mehrkanalton im Fahrzeug ist weitaus komplexer als dies im Wohnzimmer der Fall ist und benötigt intelligente Verfahren der Signalverarbeitung sowie Signalverteilung im Fahrzeug. Doch der Aufwand und Einsatz modernster Technologien wird am Ende mit einem beeindruckenden und den Zuhörer in seinen Bann ziehenden Surround-Sound-Erlebnis belohnt."

Johannes Trottberger, Geschäftsführer der Bayern Digital Radio GmbH: "Ich bin mir sicher, dass DAB Surround - neben den anderen DAB Zusatzdiensten - den Mehrwert bietet, den die Gattung Radio zukünftig brauchen wird, um sich langfristig erfolgreich zu behaupten." Die Bayern Digital Radio GmbH zeigt zusammen mit der Initiative Marketing Digital Radio DAB Surround in Halle 5.2, Stand 202.

Jürgen Wilkin, General Manager Presse- und Unternehmenskommunikation der JVC Deutschland GmbH: "DAB Surround bietet speziell für die mobile Unterhaltung ein neues, sehr interessantes und zeitgemäßes Multimedia-Format. Dieses "Hörerlebnis" eröffnet dem Digitalradio viele neue Möglichkeiten sowie großes Zukunftspotenzial."
JVC präsentiert auf der IFA die DAB Surround Technologie in der Halle 7.1 C.

Panasonic Automotive Systems (PASE) unterstützen gemeinsam mit dem mehrfachen Grammy Award Sieger Elliot Scheiner die Einführung von 5.1 Sound in Fahrzeugen. In den USA wurde zu diesem Zweck erfolgreich die Marke "E.L.S by Panasonic" etabliert. Anlässlich der DAB Surround Übertragung während der IFA präsentiert PASE einen Audi A8 und einen Mercedes E-Klasse. Beide Fahrzeuge verfügen über DAB Surround Empfänger sowie eine von Elliot Scheiner persönlich eingestellte 5.1 Kanal Surroundanlage.

"Mit Surround Sound fühlt sich der Hörer, als ob er mitten im Geschehen sitzt. Diesen Mehrwert können Programmveranstalter ihren Kunden künftig über das digitale Antennen-Radio bieten und sich so im Wettbewerb unterscheiden", sagt Egon Kraus, Leiter Business Unit Hörfunk im Geschäftsbereich Media&Broadcast bei T-Systems. T-Systems präsentiert DAB Surround im Auto in der Halle 4.2, Stand 119.

Fraunhofer-Institut für
Integrierte Schaltungen IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Institutsleitung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser

Ansprechpartner
Stefan Geyersberger
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-3 16
Fax +49 (0) 91 31/7 76-3 98
amm_info@iis.fraunhofer.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Martina Spengler
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-1 30
Fax +49 (0) 91 31/7 76-1 39
presse@iis.fraunhofer.de

Martina Spengler | idw
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Bose DAB Digital IFA Surround T-Systems

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise