Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompetenzzentrum Business TV auf Erfolgskurs

03.09.2001


Vor knapp zwei Jahren wurde das Kompetenzzentrum Business TV (CC BTV) mit dem Forschungsauftrag »Portierung von Streaming Media für den Mittelstand« eingerichtet. Mit Pilotierungen, umfangreichen Workshops und professioneller Beratung stößt das CC BTV auf immer mehr Resonanz.

Vor knapp zwei Jahren wurde das Kompetenzzentrum Business TV (CC BTV) von Fraunhofer IAO unter Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Die Auftragstellung lautete: Portierung des Themas »Business TV« für den Klein- und Mittelstand (KMU). Seither hat sich in der Forschungsarbeit sowie in der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten einiges getan.
Das Kompetenzzentrum Business TV ist in letzter Zeit mehr denn je in aller Munde. So berichtete der SWR z. B. ausführlich über die Arbeit des Kompetenzzentrums und produzierte eigens einen Beitrag für die Landesschau Baden-Württemberg, der am 20. März 2001 ausgestrahlt wurde. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit startete das Kompetenzzentrum eine Online-Offensive mit seiner völlig neu überarbeiteten Web-Site, die On-Demand Video-Streams enthält.
Um die Schlagkräftigkeit im Produktionsbereich zu erhöhen, wurden weitere Firmen für das Partnernetzwerk akquiriert, die mit Erfahrungen in den Bereichen TV-Produktion und Streaming-Technologien aufwarten können. Durch die in den letzten Jahren gewonnene Erfahrung konnte das aktuelle Fachwissen zielgerecht weitergegeben werden. So kann sich auch die diesjährige Bilanz sehen lassen:
17 professionelle Beratungen, 14 umfangreiche Workshops sowie diverse Kongressteilnahmen wurden durchgeführt. Auch diverse Pilotierungen wie z. B. Live Video-Streams mit Perspektivenwechsel, ein Schulungsmodul für Videoconferencing sowie Vortragsmodule für On-Demand-Zwecke wurden initiiert. In naher Zukunft werden Piloten für Produktschulungen, Inszenierungen und Übertragungen von Live-Seminaren mit dem Test von verschiedenen Rückkanalmöglichkeiten erfolgen.
Auf den Internetseiten des CC BTV sind alle wesentlichen Informationen über die Arbeitsweisen und Aufgaben des Kompetenzzentrums abrufbar. Als Praxisbeispiele in den Bereichen Anwendungsfelder, Guided Tour und News sind Audio-Video-Streams aus eigener Produktion und Pilotierung mit wählbaren Übertragungsraten zum Download hinterlegt.
Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Sibylle Wahl
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 74, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-23 00
E-Mail: Sibylle.Wahl@iao.fhg.de

Henning Hinderer | idw
Weitere Informationen:
http://www.cc-btv.iao.fhg.de/

Weitere Berichte zu: BTV Business Vision Erfolgskurs Kompetenzzentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik