Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Empirische Sozialwissenschaft und Marktforschung arbeiten zusammen, um Handys in Telefonstichproben zu integrieren

14.07.2005


In den letzten Jahren ist der Anteil der Haushalte, die nur über ein Mobiltelefon verfügen, kontinuierlich gestiegen. Diese Haushalte fallen aus Stichprobenziehungen nach dem Gabler-Häder-Design oder dem ADM-Design heraus, falls sie keine virtuelle Festnetznummer haben. Damit kann es zu systematischen Verzerrungen in den Stichproben kommen, falls sich die Mobilfunkhaushalte von den Festnetzhaushalten in relevanten Merkmalen unterscheiden. Um Mobiltelefonanschlüsse in Telefonstichproben zu integrieren, haben sich Wissenschaftler aus der akademischen und kommerziellen Marktforschung zur Arbeitsgruppe Mobilsample zusammengeschlossen.



Bei Telefonumfragen bestehen viele offene Fragen und Probleme hinsichtlich der Einbeziehung von Personen, die nur über Mobiltelefone erreichbar sind. Um gemeinsam an der Lösung dieser Probleme zu arbeiten, hat sich die Arbeitsgruppe Mobilsample gebildet.

... mehr zu:
»Handy »Marktforschung »Mobiltelefon »ZUMA


Eines der Hauptprobleme ist die kontinuierliche Ausbreitung der Mobiltelefonhaushalte. Hier herrscht noch Unklarheit über das wahre Ausmaß, da eventuell viele Handybesitzer über ein Homezone-Angebot eine virtuelle Festnetznummer haben und somit doch in die Festnetzstichprobe eingeschlossen sind. Es gibt jedoch empirische Hinweise darauf, dass sich die "Handy-Bevölkerung" überproportional aus Männern, Singles, Arbeitslosen und Auszubildenden zusammensetzt, die aus den üblichen Ziehungen herausfallen.

Ein weiteres Problem sieht die AG in der Konstruktion des Auswahlrahmens für Mobilfunkrufnummern. Zur Lösung könnten Informationen von den Netzbetreibern zu nicht genutzten Rufnummernblöcken beitragen.

Weitere Fragen stellen sich im Zusammenhang mit der anschließenden Gewichtung, da Festnetzstichproben Haushaltsstichproben, Handystichproben aber Personenstichproben sind und beide kombiniert werden müssen. Auch das Problem der regionalen Zuordnung, die bei Mobiltelefonen anhand der Nummern nicht möglich ist, wie auch das Thema der Ausschöpfungsberechnung und vieles mehr, stehen hier zur Diskussion.

Nicht zu vergessen sind außerdem die Mode-Effekte, die bei einer Befragung über das Handy auftreten können.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe werden an der Lösung der oben genannten Probleme arbeiten. Die Ergebnisse ihrer Forschung werden sie auf den Treffen der Arbeitsgruppe vorstellen, die etwa zweimal jährlich stattfinden sollen. Um die Forschungsergebnisse auch der Profession bekannt zu machen, sind Veröffentlichungen in geeigneten Zeitschriften (wie z.B. ZUMA Nachrichten) und Präsentationen auf Fachtagungen vorgesehen.

Mitglieder der Arbeitsgruppe sind

  • PD Dr. Siegfried Gabler (ZUMA)
  • Axel Glemser (TNS Infratest)
  • Dr. Sabine Häder (ZUMA)
  • Christiane Heckel (BIK Aschpurwis+Behrens)
  • Christian von der Heyde (TNS Infratest)
  • Prof. Dr. Gerd Meier (Universität Lüneburg)
  • Stephan Pommer (Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse)
  • Götz Schneiderat (TU Dresden)

Kerstin Hollerbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.gesis.org/
http://www.gesis.org/Publikationen/Zeitschriften/ZUMA_Nachrichten/documents/pdfs/56/13_gabler.pdf

Weitere Berichte zu: Handy Marktforschung Mobiltelefon ZUMA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Design Thinking für Nachhaltigkeitsinnovationen – Toolbox zum Einsatz in Unternehmen jetzt online
15.06.2018 | Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

nachricht Messewand PIXLIP GO LED
13.06.2018 | NORD DISPLAY GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics