Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internet im Ausland - Welche Möglichkeiten gibt es?

04.07.2005


Noch vor einigen Jahren war es ungewöhnlich, während einer Reise seinen elektronischen Briefkasten regelmäßig abzurufen oder gar im World Wide Web zu surfen. Doch mit der fortschreitenden technischen Entwicklung bieten sich heute auch unterwegs zahlreiche Möglichkeiten der Online-Kommunikation: "Wichtig ist hierbei allerdings, dass man sich schon vor dem Reiseantritt entsprechend vorbereitet", erläutert Kai Petzke vom Onlinemagazin www.teltarif.de: "Je nach Equipment und verwendetem Zugang unterscheiden sich die Kosten für den Online-Zugang unterwegs erheblich."


So kann man im Reiseland einen Internetzugang dadurch herstellen, dass man Notebook und Modem mitbringt und sich über die Hoteltelefonanlage einwählt. Die komplexe Konfiguration und hohe Minutenpreise für Telefonate vom Hotelzimmer machen diese früher stark verbreitete Variante inzwischen unattraktiv.

"Zumeist einfacher, schneller und günstiger als die Modemeinwahl ist die Nutzung des kabellosen Internet-Zugangs per W-LAN" sagt der Telefonexperte Petzke. Die Mehrzahl der Laptops und viele PDAs sind bereits mit dieser Technik ausgerüstet. Entsprechende "Hotspots" findet man zumeist in Hotels, Gaststätten oder Internet-Cafés am Urlaubsort. Genaue Standorte kann man über Internetsuchmaschinen unter Eingabe von Urlaubsort und dem Begriffe "Hotspot" recherchieren.


Schließlich erlangt man auch mit Laptop und Datenkarte oder einem GPRS- bzw. UMTS-fähigen Handy unterwegs fast überall direkten Zugriff auf Internet-Inhalte. Doch Vorsicht: "Angesichts typischer Roaming-Tarife von einem Euro pro 100 Kilobyte übertragener Daten können ausgiebige Surf-Sessions auf grafiklastigen Internet-Seiten richtig ins Geld gehen", warnt Petzke.

Für viele die einfachste und übersichtlichste Lösung ist schließlich der Besuch eines Internet-Cafés. Man benötigt kein eigenes Equipment, und hat klare, übersichtliche und zumeist auch bezahlbare Preise. Auch für die, die ein Smartphone oder einen PDA mit auf Reisen haben, kann es sich lohnen, Surf-Sessions ins Internet-Café zu verlegen, und lediglich E-Mails mobil abzurufen. "Auch hier sollte man sich schon im Vorfeld über mögliche Standorte von Internet-Cafés am Ferienort informieren", so Kai Petzke.

Was man noch alles über den mobilen Internet-Zugang wissen sollte ist unter www.teltarif.de/internet-im-urlaub
nachzulesen.

teltarif.de Onlineverlag GmbH: teltarif.de ist bereits seit 1998 einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher auf dem Telekommunikationsmarkt. (Quelle: IVW, Mai 2005).

Kai Petzke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.telfarif.de

Weitere Berichte zu: Internet-Café Internet-Zugang Laptop Urlaubsort

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie