Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internettelefonie ist der Ersatz und keine Alternative

04.07.2005


Das nemox.net demonstriert die tatsächliche Zukunft der Telefonie


"Es ist für mich unverständlich, warum das Potential der Internettelefonie in Insellösungen angeboten wird. Das Telefonieren über das Internet als reine Möglichkeit der Kostenreduktion zu betrachten, ist fast schon eine Beleidigung dieser Technik" beginnt Rudolf Steiner, Geschäftsführer des nemox.net und erster ENUM-Registrar, seine Vorträge über Internettelefonie und ENUM.

"Q - die Internettelefonie" heißt das neueste Produkt aus dem Hause nemox.net und demonstriert, wie Internettelefonie abgehoben und unabhängig von der alten Telefoniewelt funktioniert.


"Durch ENUM ist es möglich, Telefonate unabhängig von den bestehenden und teuren Telefonienetzwerken zu führen, obwohl die bekannten, alten Telefonnummern gewählt werden." führt Herr Steiner weiter aus.

Damit ist der weltweite ENUM-Standard gemeint, der es ermöglicht, bestehende und neue Telefonnummern direkt auch über das Internet erreichbar zu machen. ENUM bietet damit die Möglichkeit, Telefonate tariffrei zwischen Teilnehmern zu führen, auch wenn diese bei unterschiedlichen Anbietern angebunden sind.

"Es ist ein Missbrauch dieser Technologie, VoIP rein dafür zu verwenden, den Kunden in das alte Telefonnetzwerk überzuleiten und dort wieder Gelder für Gesprächsminuten zu kassieren. Dabei soll VoIP doch die Grundlage eines Systems sein, bei dem sich Teilnehmer direkt über das Internet kostenlos erreichen können."

Das nemox.net zeigt dabei sehr eindrucksvoll, wie zuverlässig und kostengünstig die Integration vorhandener Systeme auf die Internettelefonie sein kann. Beispielsweise durch die Möglichkeit, Telefonanlagen berührungsfrei in die VoIP-Welt zu koppeln und trotzdem automatisch auf die verbleibenden Telefonanschlüsse (zB bei Ausfall der Internetanbindung des Teilnehmers) ausweichen zu können oder die virtuelle Telefonanlage, bei der die Telefone auf der ganzen Welt verstreut unter einer Telefonnummer mit Durchwahlen erreicht werden können.

"Unser Konzept basiert darauf, dem Kunden eine extrem flexible und kostenlose Telefonanlage mit VoIP-Telefonen zur Verfügung zu stellen oder bestehende Telefonanlagen zu koppeln. Das Telefonieren über Computer und Headset ist eine nette Spielerei, hat aber wenig mit dem zu tun, was sich ein Kunde von echter Internettelefonie erwarten darf." meint Rudolf Steiner zu dieser Thematik.

Zur Frage, wie denn ein Unternehmen den Umstieg beginnen sollte, meint Herr Jürgen Würtenberger, Produktmanager des nemox.net: "Es ist nicht die Arbeit der Kunden, ein neues System einzuführen. Wir erstellen aus einigen Unterlagen unserer Neukunden Umstiegskonzepte, welche die Integrationsmöglichkeiten und Kosteneinsparungen klar darstellen. Diese Vorschläge werden pro Kunde individuell und kostenlos erstellt".

Rudolf Steiner | pts - Presseinformation (A)
Weitere Informationen:
http://q.nemox.net/

Weitere Berichte zu: ENUM Internettelefonie Telefonanlage Telefonat Telefonnummer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics