Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der PC mit Potenzial zur multimedialen Schaltzentrale

29.06.2005


Das Handy als der zukünftige "All-in-One- Alltagsbegleiter"



Das von "best research" unter 1.000 Internetnutzern durchgeführte Forschungsprojekt "MultiMedia Needs 2005" zeigt, dass der PC in Verbindung mit dem Internet einen wichtigen Schritt in Richtung Wohnzimmer-Herrschaft getan hat. Er bedient nicht nur alle vier durch die Medien angesprochenen Bedarfs-Bereiche Information, Kommunikation, Unterhaltung, Organisation, er nimmt aus Sicht der Nutzer auch für jeden der Einzelbereiche eine bedeutende Stellung ein.



Als Kommunikationsmedium kann sich der PC gekoppelt mit dem Internet in seiner Bedeutung für die Konsumenten noch vor dem Handy und leicht hinter dem Festnetztelefon platzieren. Als Unterhaltungsmedium wird die Bedeutung des PCs für die Befragten nur vom Fernsehgerät übertroffen. Zur Organisation und Planung des Privatlebens steht er gegenüber dem guten alten Notizbuch an zweiter Stelle.

Hinzu kommt, dass für 45% der Befragten das Thema Voice over IP an Bedeutung zunimmt. Einer der Top-Entwicklungsbereiche aus der Studie, welcher nur noch vom Thema Online-Shopping überragt wird.

Die Bedeutung von Mobilfunk ist durch einen markanten Generationenunterschied gekennzeichnet: Für die bis 30-Jährigen übernimmt das Handy eine tragende Rolle und übersteigt innerhalb der Altersgruppe sogar die Wichtigkeit des Festnetztelefons. Immer mehr "Junge" sehen das Handy in Zukunft als den potenziellen "All-in-One-Alltagsbegleiter", insbesondere wenn es eine höherwertige Fotoqualität liefert und leistungsfähige MP3-Player Funktionalität mit ausreichender Speicherkapazität vereint. Über alle Generationen hinweg betrachtet spielen mobile datenbasierte Anwendungen noch eine geringe Rolle.

Die Studienergebnisse dokumentieren, dass ein Bedeutungszuwachs bei den innovativen Medienformen nicht notwendigerweise mit einem Bedeutungsrückgang der klassischen Medien einhergeht. Es ist zu erwarten, dass die Konkurrenz um die Budgets der Konsumenten zunehmen wird. Die Objekte der Begierde sind TV-Geräte mit Plasma oder LCD-Technologie und DVD-Recorder. Die hohe Ausgabebereitschaft unterstreicht die starke Bedeutung des Mediums TV.

Die Medienaffinität der Internetnutzer folgt einer Dreiteilung. Für das kleinste Segment der "Medien-Freaks" (8% der privaten Internetnutzer) haben die innovativen Entwicklungen im Medienbereich eine überdurchschnittliche Bedeutung. Die "Medien-Adaptoren" (37%) sind etwas zurückhaltender eingestellt. Sie fühlen sich in der neuen Medienwelt aber bereits zu Hause. Das größte Segment, die "Medien-Nachzügler" (55%), muss auf den Medien-Zug noch aufspringen.

Das Projekt "MultiMedia Needs 2005" wird unterstützt von E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG, Düsseldorf.

Informationen zur Studie

Zwischen dem 4. und 17. Mai 2005 wurden 1000 Internetnutzer online nach Ihren Einstellungen zu verschiedenen Plattformen und Anwendungen aus klassischen und innovativen Medienbereichen befragt. Die Studie "MultiMedia Needs 2005" ermöglicht eine umfassende Sicht auf das Thema Medienkonvergenz. Die Befragung erfolgte über ein offline rekrutiertes Panel und ist repräsentativ für die Internetnutzer in deutschsprachigen Haushalten.

In Kürze wird die Forschungsinitiative "MultiMedia Needs" im Rahmen einer mobilen Internetumfrage in Kooperation zwischen best research (Bielefeld), der YOC AG (Berlin) und Interrogare GmbH (Bielefeld) fortgesetzt. In diesem Fall wird das Thema "multimediale Applikationen" zum eigenen Bestandteil der Forschungsmethode.

Der umfangreiche Report zur Studie kann bei best research gegen eine Schutzgebühr bezogen werden. Weitere Informationen sowie einen Studienauszug unter www.best-research.de

Wolfgang Best | pressetext.monitor
Weitere Informationen:
http://www.best-research.de

Weitere Berichte zu: Handy Internetnutzer Mobilfunk Potenzial

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Water - as the underlying driver of the Earth’s carbon cycle

17.01.2017 | Earth Sciences

Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

17.01.2017 | Materials Sciences

Smart homes will “LISTEN” to your voice

17.01.2017 | Architecture and Construction