Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnelles Netz im Zug und Flugzeug

23.06.2005


Geschäftsreisende möchten unterwegs dieselben Möglichkeiten der modernen Kommunikation wie am Schreibtisch oder zu Hause haben. Siemens hat daher Lösungen entwickelt und stellt die Technologien bereit, die es erlauben, im Zug im Internet zu surfen oder im Flugzeug mit dem Handy zu telefonieren.


In einem Hochgeschwindigkeitszug konnte jetzt erstmals eine stabile Breitband-Internet-Verbindung über Satellit aufgebaut werden. Siemens hat bei diesem Projekt das Breitbandnetz in den Wagen integriert und das komplette Managementsystem einschließlich Authentifizierung und Abrechnung erstellt. Bei einer Geschwindigkeit von 300 Kilometern pro Stunde wurde eine Übertragungsrate von vier Megabit pro Sekunde beim Download von Websites erreicht – das ist gut 30-mal schneller als eine ISDN-Übertragung mit 128 Kilobit pro Sekunde und ermöglicht komfortables Surfen im Internet.

Die belgisch-französische Eisenbahngesellschaft Thalys wird die drahtlose Internet-Verbindung drei Monate lang in einem ihrer Hochgeschwindigkeitszüge testen. Nach einem erfolgreichen Abschluss des Projekts plant Thalys, alle seine Züge auf der Strecke Brüssel – Paris mit dem schnellen Internetzugang auszustatten.


Auch in der Luft sollen Passagiere zukünftig mit ihren eigenen Geräten mobil telefonieren und im Internet surfen können – vorausgesetzt diese sind WLAN-, Bluetooth- oder GSM-fähig. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Siemens und Airbus haben gemeinsam eine Mobilfunkanlage realisiert, die die unterschiedlichen Übertragungstechniken vereint und via Satellit den Kontakt zum Boden herstellt. Im Flugzeug wird eine an der Decke geführte Antenne an jedem Platz den Empfang für Handy, PDA und PC ermöglichen. Über WLAN können die Passagiere auf Internet-Seiten und E-Mail-Postfächer zugreifen, und GSM sichert das Telefonieren am Platz. Ab 2006 soll diese schöne neue Kommunikationswelt in Airbus-Flugzeugen Wirklichkeit werden. Ein erster Test in der Luft verlief bereits erfolgreich. (IN 2005.06.8)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: Handy Hochgeschwindigkeitszug Luft- und Raumfahrt Satellit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik