Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnelles Netz im Zug und Flugzeug

23.06.2005


Geschäftsreisende möchten unterwegs dieselben Möglichkeiten der modernen Kommunikation wie am Schreibtisch oder zu Hause haben. Siemens hat daher Lösungen entwickelt und stellt die Technologien bereit, die es erlauben, im Zug im Internet zu surfen oder im Flugzeug mit dem Handy zu telefonieren.


In einem Hochgeschwindigkeitszug konnte jetzt erstmals eine stabile Breitband-Internet-Verbindung über Satellit aufgebaut werden. Siemens hat bei diesem Projekt das Breitbandnetz in den Wagen integriert und das komplette Managementsystem einschließlich Authentifizierung und Abrechnung erstellt. Bei einer Geschwindigkeit von 300 Kilometern pro Stunde wurde eine Übertragungsrate von vier Megabit pro Sekunde beim Download von Websites erreicht – das ist gut 30-mal schneller als eine ISDN-Übertragung mit 128 Kilobit pro Sekunde und ermöglicht komfortables Surfen im Internet.

Die belgisch-französische Eisenbahngesellschaft Thalys wird die drahtlose Internet-Verbindung drei Monate lang in einem ihrer Hochgeschwindigkeitszüge testen. Nach einem erfolgreichen Abschluss des Projekts plant Thalys, alle seine Züge auf der Strecke Brüssel – Paris mit dem schnellen Internetzugang auszustatten.


Auch in der Luft sollen Passagiere zukünftig mit ihren eigenen Geräten mobil telefonieren und im Internet surfen können – vorausgesetzt diese sind WLAN-, Bluetooth- oder GSM-fähig. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Siemens und Airbus haben gemeinsam eine Mobilfunkanlage realisiert, die die unterschiedlichen Übertragungstechniken vereint und via Satellit den Kontakt zum Boden herstellt. Im Flugzeug wird eine an der Decke geführte Antenne an jedem Platz den Empfang für Handy, PDA und PC ermöglichen. Über WLAN können die Passagiere auf Internet-Seiten und E-Mail-Postfächer zugreifen, und GSM sichert das Telefonieren am Platz. Ab 2006 soll diese schöne neue Kommunikationswelt in Airbus-Flugzeugen Wirklichkeit werden. Ein erster Test in der Luft verlief bereits erfolgreich. (IN 2005.06.8)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: Handy Hochgeschwindigkeitszug Luft- und Raumfahrt Satellit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics