Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ONE präsentiert weltweit erstes mobiles digitales Radio - exklusiv für UMTS-Handys

22.06.2005



ONE macht das UMTS Handy zum Radio: Mobil, live, weltweit und werbefrei | Das neue Programm LoungeFM setzt auf Lounge-Musik mit hohem Österreichanteil | Kostenloser Trial für ONE Vertragskunden

... mehr zu:
»Handy »LoungeFM »UMTS

Nach der ladezone.at und dem Download ganzer Musikstücke setzt ONE seinen Musikschwerpunkt mit einer Weltneuheit fort: dem ersten Radioprogramm, das exklusiv über UMTS Handys gesendet wird. Unter dem Namen LoungeFM wird rund um die Uhr werbefrei entspannender Chillout- & Downbeat-Sound zu hören sein verbunden mit punktgenauer Information über Neue Medien, Lifestyle und Musik. ONE Vertragskunden können diesen Service kostenlos testen.

ONE startet eine neue Ära im Hörfunkbereich mit der selbstbewussten These: Was der iPod für die Musikindustrie ist, könnte das Handy für den Hörfunkmarkt werden. LoungeFM powered by ONE bietet erstmals digitalen Hörgenuss exklusiv für UMTS Handys und ermöglicht damit eine neue Vielfalt, die mit UKW bisher nicht möglich war. Mobil, live, weltweit und werbefrei.


ONE CEO Jørgen Bang-Jensen: "Mit diesem innovativen Service für Musikliebhaber startet ONE nach dem Download ganzer Musikstücke und ladezone.at im Vorjahr im Rahmen unseres Musikschwerpunktes eine weitere Österreichneuheit. Wir freuen uns, mit LoungeFM den Radio- und mobile music Markt um eine weitere Innovation zu bereichern."

LoungeFM powered by ONE bietet ein auf den österreichischen Hörfunkmarkt zugeschnittenes Angebot. Vorerst exklusiv für ONE Kunden geht damit Österreichs erste und einzige Radiostation an den Start, die rund um die Uhr auf Entspannung und Wohlgefühl setzt. Statt Geplapper, Jingle-Terror und Klamauk bietet LoungeFM Hörerlebnis zum Entspannen. Für die zurückhaltende Moderation sorgt der der ehemalige ORF-Kunststücke Moderator und Ex-Ö3-Talkradio-Moderator Dieter Moor.

Bis zu 50% der täglich gespielten Musiktitel, die von der Hörfunk-Legende Walter Gröbchen zusammengestellt werden, stammen von österreichischen Künstlern. Eigene redaktionelle Beiträge von Walter Gröbchen sind fixer Programmbestandteil. Walter Gröbchen: "Ich halte LOUNGE FM für ein technisch und inhaltlich höchst spannendes und innovatives Projekt, das sich - anders als viele l’art pour l’art-Prestige-Entwicklungen oder wahllose Low-Fi-Senderbouquets - sehr am potentiellen Nutzer orientiert. Wir sind davon überzeugt, dass es den Bedarf nach einem entspannenden, geschmackvollen Radioangebot abseits der ’Die größten Hits der 80er, 90er ’-Formeln gibt." LoungeFM bietet eine interessante Alternative zu bestehenden Formaten und verbindet auf innovative Weise das Beste von zwei Welten - Hörfunk und Mobiltelefonie. "Hier wird die Medienpolitik locker von der technischen Entwicklung überholt, und das ist erfrischend und gut so."

Der Lounge FM Empfang am UMTS-Handy ist für ONE Vertragskunden während der Trial Phase gratis.

So funktioniert LoungeFM powered by ONE

LoungeFM powered by ONE funktioniert über UMTS mit Audio Streaming. Der Radio Stream wird dabei in Echtzeit über einen Streaming Server auf das ONE Handy "gesendet". Das Abspielen erfolgt über Audio/ Video Player auf den Nokia 6630 und 6680 UMTS Handys. Das Portfolio an LoungeFM kompatiblen UMTS Handymodellen wird in den kommenden Monaten laufend erweitert.

ONE Vertragskunden können LoungeFM powered by ONE via WAP oder über Lesezeichen auf ihrem UMTS Handy empfangen. Um den Radiostream über WAP zu öffnen, gehen sie auf das mobile WAP Portal und klicken unter der Rubrik Unterhaltung und dem Unterpunkt Musik auf den LoungeFM Link. Für die Nutzung per Lesezeichen legen ONE Kunden unter dem Menüpunkt MyONE am UMTS Handy ein Lesezeichen mit der Adresse an und wählen als Zugangspunkt "ONE Video". Falls während des digitalen Hörgenusses Anrufe hereinkommen, wird der Radioempfang unterbrochen.

Das LoungeFM Team

LoungeFM ist ein Projekt des Unternehmens Livetunes GmbH mit Sitz in Wien und München. Livetunes spezialisiert sich auf die Kreation und technische Distribution von Hörfunkprodukten, die auf die besonderen Anforderungen für den Empfang über Handys der dritten Generation (3G) zugeschnitten sind. Geschäftsführer ist der Mitbegründer und Gesellschafter von Radio Energy Wien, Florian Novak. Neben dem Head of Music, Walter Gröbchen, gehört auch der Programmgeschäftsführer Markus Langemann zum LoungeFM Kernteam. LoungeFM wird von Anfang an konsequent auf die bestehenden innovativen Technologien und Übertragungsmedien ausgerichtet. Das speziell für die Anforderungen von LoungeFM entwickelte Digital Radio Playout System (DRPS) ermöglicht eine schlanke Organisation. Eine studioähnliche Aufnahmemöglichkeit und der Sendeserver stehen am Point of Broadcast im ONE Smart Space in Wien.

ONE facts & figures

Das Kommunikationsunternehmen ONE (ONE GmbH) startete im Oktober 1998 als Österreichs einziger Mobilfunkanbieter mit bundesweiter GSM 1800-Qualität. Ende Dezember 2004 zählt ONE rund 900 Mitarbeiter und über 1,5 Mio. Mobilfunkkunden. ONE ist der einzige österreichische Mobilfunkbetreiber, der HSCSD (ONE High Speed), GPRS und UMTS im Angebot hat. Am 1. Juli 2003 startete das Unternehmen mit ONE WLAN und dem dichtesten Hotspot-Netz Österreichs aus einer Hand. ONE legt seine Schwerpunkte auf Service, Produktentwicklung und Benutzerfreundlichkeit und bietet seinen Kunden mit ONE Smile eine innovative und leicht zu bedienende Handyoberfläche. ONE verfügt über eine Netzabdeckung von 98 % und über eine Banklizenz für die 100%ige Tochter ONE Bank GmbH als Basis für Mobile Payment Anwendungen. Der Umsatz betrug im Jahr 2004 Euro 705 Mio. Bis Ende 2004 investierte das Unternehmen insgesamt rund Euro 1,81 Mrd. Eigentümer von ONE sind die deutsche E.ON (50,10 %), die norwegische Telenor (17,45 %), die französische Orange (17,45 %) und die dänische TDC (15 %).

Florian Pollack | pressetext.monitor
Weitere Informationen:
http://www.one.at

Weitere Berichte zu: Handy LoungeFM UMTS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Moderne Medientechnik im Atlasgebirge
17.08.2017 | Universität Siegen

nachricht Wissenschaftler entschlüsseln das „perfekte Selfie“
26.06.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik