Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Interaktive Werbung macht TV-Sprachbedienung interessant

04.04.2005


US-Kabelunternehmen testen "Fernsteuerung auf Befehl"



Couch Potatoes gelten als lasch und bewegungsfaul. In Zukunft könnte ihnen aber sogar die Fingerakrobatik mit der TV-Fernbedienung abhanden kommen. US-Kabelunternehmen wie Comcast testen zurzeit eine neue Technologie, die eine Bedienung des TV-Geräts mittels Sprachbefehlen ermöglicht. Wie die New York Times (NYT) berichtet, ist die Sprachsteuerung vor allem wegen der neuen Möglichkeiten der interaktiven Werbung interessanter als früher.



Die Bedienung des Fernsehers durch Sprachbefehle ist keine neue Idee. Sie war aber in der Vergangenheit vor allem für die Werbeindustrie wenig attraktiv, ermöglicht sie doch dem Seher bei der Werbung rascher weg zu zappen. Im Zusammenhang mit dem ebenfalls neuen TV-Feature der interaktiven Werbung wird eine vereinfachte "Fernsteuerung auf Befehl" interessanter. Bei der interaktiven Werbung werden zusätzliche Informationen zum TV-Spot geboten, etwa Telefonnummern und Adressen von Anbietern. Mit Spracherkennung soll der Zuseher das Angebot einfacher nutzen können, indem einfach danach gefragt wird. Aber auch die bessere Orientierung in einer zunehmenden Vielfalt an TV-Programmen werde damit vereinfacht.

Die Bedienung erfolgt durch ein Mikrofon an der Settop-Box oder der herkömmlichen Fernbedienung. Das System erkennt Verben wie "finde", "suche" und "aufzeichnen" und Themenbegriffe wie Sport, Filme oder die Namen von Stars. Beim Befehl "Finde Sport" springt das Programm alle paar Sekunden auf einen zur Verfügung stehenden Sportkanal bis der User sich für einen entscheidet. Aber auch nähere Informationen über Produkte in der Werbung können abgefragt werden. Gesteuert wird das System von den Verteilerknoten der Kabelunternehmen. Daher muss eine Zweiweg-Kommunikation vorhanden sein wie sie das Kabelfernsehen, nicht aber Satelliten-TV ermöglicht. Der größte US-Kabelanbieter Comcast testet laut NYT ein System des Unternehmens Agile TV namens Promptu in 50 Haushalten.

Erwin Schotzger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.comcast.com
http://www.agile.tv

Weitere Berichte zu: Bedienung Befehl Interaktiv NYT US-Kabelunternehmen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik