Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digitales Kino: Deutsche Technik für das Kino der Zukunft

21.02.2005


Deutsche Forscher entwickeln das Kino-System der Zukunft: Digitaltechnik ersetzt dabei das alte Zelluloid. Das von der Fraunhofer-Gesellschaft entwickelte IOSONO-Soundsystem könnte bald die herkömmliche Surround-Tontechnik ablösen und perfekten Klang auch auf den schlechten Plätzen bieten. Wichtige Techniken für das digitale Kino "Made in Germany" werden auf der CEBIT 2005 der Öffentlichkeit präsentiert.

... mehr zu:
»Cinema »Digital »IOSONO »Klang

Nicht nur die Bilder sorgen im Kino für Spannung: Immer aufwändigere Geräuschkulissen unterstützen die Handlung der Filme. Herkömmliche Surround-Systeme bieten guten Sound, haben jedoch einen gravierenden Nachteil: Nur auf wenigen Sitzplätzen ist die Klangqualität optimal. IOSONO, entwickelt vom Fraunhofer-Institut für Medientechnologie IDMT, sorgt mit innovativer Technik für einen perfekten und natürlichen Klang - unabhängig vom Sitzplatz.

Das Klangsystem IOSONO ist ein Projekt der Allianz "Digital Cinema". Fünf Fraunhofer-Institute entwickeln gemeinsam Schlüsseltechnologien für das digitale Kino der Zukunft. Unter anderem haben die Experten eine digitale Filmkamera konstruiert, die Bilder in besonders hoher Auflösung liefert. Eine weitere Innovation ist der digitale Speicher, der Filmdaten in unkomprimierter Form und damit ohne Datenverlust aufzeichnet. "Deutsche Filmtechnik ist seit Jahrzehnten im weltweiten Spitzenfeld zu finden", sagt Hans Bloß vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen und Leiter der Fraunhofer Allianz Digital Cinema. "Gemeinsam können wir dazu beitragen, dass das auch im digitalen Kinozeitalter so bleibt".


Und so sieht das Kinoszenario von morgen aus: Die Filme werden digital produziert, nachbearbeitet, vertrieben und ausgestrahlt. Die Festplatte des Computers löst damit das Zelluloid ab, und auch bei der hundertsten Vorführung flimmern die Bilder noch in der gleichen Ton- und Klangqualität über die Leinwand wie bei der Premiere. Denn Digitalisierung bedeutet Kino ohne mechanische Abnutzung. Außerdem müssen Filmrollen nicht mehr kopiert, gelagert und verschickt werden. Sie werden kostengünstig als Datenpaket per Satellit oder Breitband zum Lichtspielhaus gesendet. Jeder Film wäre so innerhalb kürzester Zeit verfügbar - die beste Voraussetzung für ein abwechslungsreiches Programm.

Rechtzeitig zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wird die Fraunhofer-Gesellschaft neue Technologien und Systeme für das digitale Kino präsentieren, die derzeit gemeinsam mit führenden Unternehmen und mit der Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit entwickelt werden.

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist aktiv in der Initiative "Partner für Innovation", einem Zusammenschluss in dem Unternehmen, Verbände, Institutionen und Politik gemeinsam ein neues Klima für Innovation in Deutschland schaffen. Mehr als 200 Unternehmen arbeiten gemeinsam an Projekten und Ideen, die die Innovationskraft Deutschlands verbessern sollen.

Lars M. Heitmüller | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.innovationen-fuer-deutschland.de

Weitere Berichte zu: Cinema Digital IOSONO Klang

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie