Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Investitionen für Mobilfunk-Werbung steigen

11.02.2005


Große Erwartungen setzt die Branche auf mobile Dienste


Der Mobilfunkwerbemarkt ist wieder auf Wachstumskurs. Im Jahr 2004 erhöhte die Mobilfunkbranche ihre Werbeinvestitionen zum zweiten Mal in Folge. Rund 362 Millionen Euro brutto investierten Unternehmen wie T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 in die Werbung ihrer Produkte und Angebote. Bereits im Vorjahr hatte die Branche ihre Spendings von 330 auf 359 Millionen Euro erhöht. Nach dem MediaReport "Mobile Communication", den der ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media heute veröffentlicht, bildeten Mobilfunktarife im Jahr 2004 mit mehr als der Hälfte der Werbegelder des gesamten Mobilfunkmarktes das werbeintensivste Segment. Der Werbeschwerpunkt der Branche lag wegen der besonderen Bedeutung des Weihnachtgeschäfts auch im letzten Jahr in der Vorweihnachtszeit. Allein im vierten Quartal 2004 sind die Werbeausgaben um 16 Prozent oder 9 Millionen Euro gegenüber dem vierten Quartal 2003 gestiegen.

Wichtigstes Werbemedium für die Mobilfunkbranche ist das Fernsehen. 209 Millionen Euro oder 58 Prozent der Ausgaben wurden im Jahr 2004 in TV-Werbung investiert. Auf Platz zwei liegen Publikumszeitschriften mit 18 Prozent.


Große Erwartungen setzt die Mobilfunkbranche langfristig auf den Multimedia Messaging Service (MMS), den mit Multimedia-Inhalten angereicherten SMS. Schätzungen zufolge erreichte die Zahl der versendeten MMS 2004 bereits einen Anteil von fast einem Prozent an den gesamten Dienste-Umsätzen im Mobilfunk. Wachstumstreiber bleibt jedoch weiterhin der Datendienst SMS mit einem Anteil von 16 Prozent im Jahr 2004. Die Branche geht davon aus, dass die UMTS-Mobilfunktechnik dem Umsatz mit mobilen Datendiensten einen weiteren Schub beschert.

Der MediaReport "Mobile Communication" analysiert auf 65 Seiten die allgemeine Situation der Mobilfunk-Branche, die aktuelle Entwicklung im Werbemarkt und zeigt Trends im Nutzungsverhalten der deutschen Handynutzer auf. Die Dokumentation kann gegen eine Schutzgebühr von 40 Euro per E-Mail (info@sevenonemedia.de) oder per Fax (089/95004-135) bestellt werden.

Andreas Kühner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.sevenonemedia.de

Weitere Berichte zu: Communication Datendienst MMS Mobilfunkbranche SMS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics