Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Durchbrechen von Sprachbarrieren in der Bildung

25.01.2005


Durch die Einführung von Technologien wurde die Art und Weise, wie Fernunterricht durchgeführt wird, grundlegend verändert. Die Kehrseite dieser Entwicklung ist die Verschlechterung der Schüler-Lehrer-Beziehung. Im Rahmen eines von der Europäischen Kommission finanzierten Projekts mit dem Namen Ped-Care wurden neue Kommunikationsinstrumente bereitgestellt, die diese Beziehung verbessern und damit die Qualität des Online-Unterrichts erhöhen sollen.



Die Vorteile von Fernunterricht sind enorm. So bietet diese Lernmethode eine umfassendere Bildungsgrundlage für eine größere Anzahl von Schülern mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Merkmalen. Durch Fernunterricht steht Bildung nicht nur größeren Bevölkerungsgruppen offen, die Bildungsqualität erreicht überdies ein nie gekanntes Niveau.



So lautet zumindest die Theorie. In der Praxis zeigt sich aber, dass die Situation keineswegs ideal ist. Zwar hat die moderne Kommunikation den Bildungsprozess erleichtert, in der Realität wurden Lehrer aber oftmals von Schüleranfragen und administrativen Anforderungen überflutet. Tatsächlich hat die Kommunikation durch Fernunterricht einen größeren Umfang angenommen und wurde in vielen Fällen durch Sprachbarrieren stark eingeschränkt. Solche Barrieren, die normalerweise von moderner Technologie erkannt und minimiert werden sollten, beeinflussen die Qualität des persönlichen Ansatzes.

Das Ped-Care-Projekt bietet eine Antwort auf dieses Problem, denn mit der Entwicklung von "intelligenten Tools" will man die Verbesserung von derzeitigen pädogogischen Verfahren erreichen. Im Rahmen des Projekts werden die verschiedenen Zeitzonen berücksichtigt und es erfolgt eine Anpassung an die technologischen Unterschiede, um den Kommunikationsprozess zwischen Schüler und Lehrer zu verbessern. Dafür werden eine Reihe von Tools verwendet, darunter die semantischen Analyseverfahren.

Zu den semantischen Analyseverfahren gehören eine Reihe von strömenden Algorithmen und neuralen Netzen, die eine Unterstützung der natürlichen Sprache bieten. Diese Algorithmen unterstützen die Verbesserung von Endnutzer-Schnittstellen für Helpdesk-Anwendungen, Benutzerhandbücher und Datenbankanfragen. Zu solchen Schnittstellen können auch E-Mail- oder SMS-Nachrichtendienste gehören.

Damit dienen die semantischen Analyseverfahren als ein Filter für SMS- und E-Mail-Anwendungen, der auf Studentenanfragen automatisch und unter Verwendung der richtigen Informationen antworten kann bzw. diese Nachrichten bei Bedarf an andere Abteilungen weiterleiten kann. Somit werden Lehrer entlastet und können sich auf die wichtigeren und persönlichen Bedürfnisse ihrer Schüler konzentrieren.

Miguel Arjona | alfa
Weitere Informationen:
http://www.altransdb.com

Weitere Berichte zu: Algorithmus Analyseverfahren Fernunterricht Sprachbarriere

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie