Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Live-Übertragung von Ausstellungen im Netz

23.11.2004


Als Videokonferenzen in den Vordergrund traten, hat jeder erwartet, dass damit weit entfernte Geschäftsbesprechungen der Vergangenheit angehören. Genau die gleichen Erwartungen traten ein, als virtuelle Messen und Umgebungen entwickelt wurden. Doch keine dieser Technologien konnte menschliche Interaktionen ersetzen, sodass sich die optimale Lösung aus der Integration menschlicher Interaktionen und virtueller Umgebungen ergibt. eFAIR hat genau das getan.



Im Gegensatz zu bereits bestehenden Technologien fördert eFAIR die Interaktion zwischen aktuellen Ausstellungen und Musterhausanbietern durch die Integration der kommutativen Kraft des Internets. So kann sich der Benutzer die Messestände in Echtzeit oder auf Bildaufnahmen ansehen und über die Videokonferenzfunktion mit dem Firmenvertreter kommunizieren.



Technologische Unterschiede, die eFAIR unterstützen, werden durch die Kugelpanorama-Videotechnik zur Verfügung gestellt. Diese verfügt über eine spezielle 360°-Spiegeltechnik, die dem Benutzer verschiedene Zugangsmöglichkeiten bietet. Deshalb kann jeder Benutzer seinen Bildfokus während der Live-Übertragung selbst auswählen, da die Steuerung nicht von der Kamera, sondern von der eFAIR-Software übernommen wird.

Die Anwendung nutzt außerdem eine statische Umgebung, in der Hyperlinks einschließlich der experimentellen Formextraktionsmethoden mit inhaltsbasierter Bildabfrage (Content Based Image Retrieval oder CBIR) vordefiniert sind. Auf Grund dieser Funktionen genügt es, wenn der Benutzer ein Objekt im Bild anklickt. Dann erhält er die zum entsprechenden Gegenstand gehörenden Informationen, die im elektronischen Katalog gespeichert sind.

Die Entwickler sind davon überzeug, dass dieses System besonders für Hausaustellungen und Musterhäuser geeignet ist. Dieses System lässt den Besucher einen Blick in jedes Zimmer werfen, und wenn er mag, kann er auch die Farbe von vordefinierten Objekten wie Tapeten, Teppichen und Möbeln ändern. So kann der Nutzer sich nun ein reales Musterhaus mit den unterschiedlichen ästhetischen Vorlieben ansehen, die er in die Anwendung eingibt.

Als Ergänzung zu den technischen Vorteilen von eFAIR hat das hinter dem System stehende Konsortium einen Geschäftsplan vorbereitet, der die einzelnen Strategien zum Markteintritt erläutert. Zusammen mit einem Benutzerhandbuch für den Installationsvorgang gibt eFAIR allen Interessierten einen voll funktionsfähigen Prototypen in die Hand, der schon bald für die kommerzielle Nutzung bereitstehen soll.

Kontaktangaben

Volker Hahn
Fraunhofer IGD
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt
Tel: +49-61-51155612
Fax: +49-61-51155559
Email: vhahn@igd.fhg.de

Volker Hahn | ctm
Weitere Informationen:
http://www.igd.fhg.de

Weitere Berichte zu: Interaktion Live-Übertragung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten