Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zauberer macht E-Learning wirtschaftlicher

20.10.2004


Opensource-Software hilft bei Wiederverwendung teurer Ressourcen



Eine neue Software aus dem Institut für Mulitmedia-Kommunikation (KOM) der TU Darmstadt soll zukünftig helfen, E-Learning kostengünstiger einzusetzen. "Oftmals verschwinden aufwändig erzeugte Lernressourcen im digitalen Nirgendwo. Das Wiederfinden ist dann genauso teuer, wie eine Neuerzeugung", beschreibt KOM-Leiter Prof. Dr. Ralf Steinmetz ein gängiges Problem. In seinem Institut wurde deshalb ein intelligenter Helfer erfunden. Das so genannte ResourceCenter unterstützt Lehrende und Lernende beim Speichern und Wiederfinden von E-Learning-Stoffen.



Erfinder Stefan Hoermann erklärt den Clou: "Lernressourcen müssen vom Autor mit Schlagwörtern - wir nennen sie Metadaten - versehen werden, um sie später wieder finden zu können. Das ist zeitraubend und unbeliebt. Unser ResourceCenter verfügt deshalb über einen MetadatenWizard, der selbstständig einen Großteil der notwendigen Metadaten erzeugt."

Das neue Programm hat die ersten Praxistests bereits bestanden. So findet es im K-Med-Projekt verschiedener hessischer Medizinfakultäten Anwendung. Gerade im Medizinstudium bedarf es komplizierter multimedialer Lernressourcen. Diese können nun noch nachhaltiger genutzt werden. Um der Software noch breitere Einsatzmöglichkeiten zu verschaffen, bereitet das KOM-Team bereits den nächsten Schritt vor: "Wir arbeiten an einer Autorenumgebung, die es ermöglicht, bereits im Center vorhandene mit neuen Ressourcen zu verbinden und so Kurse für SCORM-konforme Lernplattformen zu erstellen", wirft Stefan Hoermann einen Blick in die Zukunft.

Doch nicht nur im Darmstädter Institut für Multimediakommunikation wird das ResourceCenter beständig erweitert und optimiert. "Wir haben uns für eine Opensource-Lösung entschlossen", so Stefan Hoermann. Um den Programmcode gibt es also kein Geheimnis. "Jeder Nutzer, dem etwas Verbesserungswürdiges auffällt, kann eine Lösung erarbeiten und andere daran teilhaben lassen", formuliert KOM-Wissenschaftler Hoermann die Philosophie hinter der Entscheidung für den offenen Quellcode.

Lars Rosumek | idw
Weitere Informationen:
http://www.multimedia-communications.net
http://www.kom.e-technik.tu-darmstadt.de

Weitere Berichte zu: E-Learning Lernressource Metadaten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie