Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PR muss emotionaler und ehrlicher werden

10.09.2004


Die PR von morgen sollte emotionaler und ehrlicher werden, so das Fazit des jüngsten media coffees der dpa-Tochter news aktuell. Über 200 Journalisten, Pressesprecher und PR-Profis diskutierten gestern Abend im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main über das Thema "PR-Trends 2010 - wohin steuert die Kommunikation?". Die Veranstaltung moderierte Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach von news aktuell.

... mehr zu:
»PR-Agentur »PR-Forschung

Prof. Dr. Lothar Rolke von der Fachhochschule Mainz stellte in einer Keynote seine Definition von PR vor. "PR ist die gesellschaftlich lizensierte Möglichkeit zur Mitgestaltung öffentlicher Meinung", so Rolke. Er forderte deshalb, dass regelmäßiger in die PR-Forschung investiert werden müsse. Nur so könne sich die PR langfristig aus dem Schatten des Marketings lösen.

Auch Stephan Fink, Geschäftsführer der PR-Agentur Fink & Fuchs Public Relations AG, ist der Meinung, dass gerade die Agenturlandschaft nachhaltig in die PR-Forschung investieren müsse. "Permanente Qualifikation für PR-Verantwortliche ist zwingend notwendig", meinte Fink.


Für Annette Milz, Chefredakteurin vom Medium Magazin, ist "ehrliche Partner-PR" die oberste Prämisse. Allerdings müsse an dieser Partnerschaft noch gearbeitet werden. "Journalisten sind nicht auf PR angewiesen", sagte Milz. Die Aufgabe von PR sei es vielmehr, Aufmerksamkeit für die Themen zu erregen, die den Leser interessieren.

Auf Ehrlichkeit setzt auch Prof. Dr. Dieter Weirich, der seit Anfang des Jahres die Unternehmenskommunikation der Fraport AG leitet. Public Relations solle "zu den Regeln des ehrbaren Kaufmanns" zurückkehren und mehr "Zivilcourage" beweisen. "Alle müssen sich mehr zutrauen und mit ihren Kommunikationsbotschaften das Herz treffen", forderte Weirich.

Dieser Aussage stimmte Christian Schubert, Leiter Corporate Communications der BASF AG, zu. "Die Kommunikation von Unternehmen muss simpler und emotionaler werden", so Schubert. Er sehe einen Trend weg von den Printmedien hin zu elektronischen Medien. "Das Fernsehen wird noch mehr an Bedeutung gewinnen, und dafür brauchen wir Gesichter, die das Unternehmen anfassbar machen", meinte Schubert.

Peter Lückemeier, Ressortleiter FAZ Rhein-Main-Zeitung, wünscht sich PR-Leute, die künftig "mit journalistischer Optik durch ihr Unternehmen laufen" und dann gezielt interessante Themen anbieten. Er kritisierte einerseits die oft schlecht gepflegten Presseverteiler der PR-Agenturen. Andererseits übte er aber auch Selbstkritik. "Der Stand der Presse-Zunft war früher besser", sagte Lückemeier.

Sandra Striegler | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.newsaktuell.de

Weitere Berichte zu: PR-Agentur PR-Forschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise