Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer "Offener Kanal" Wien - Bürger-Fernsehen ohne Mainstream-Formate und Reality-TV

01.09.2004


Bereits 60 Organisationen und Vereine wollen gemeinsam mit der Plattform Offener Kanal Wien das Programm für den "Offenen Kanal" gestalten, der ab kommendem Jahr on air gehen soll. Laut Plattform sollen die Schwerpunkte des "offenen Kanals" auf dem demokratischen und politischen Zugang und der Vermittlung von Medienkompetenz liegen. "Die Plattform engagiert sich seit zwei Jahren für die Umsetzung des Projekts "Offener Kanal Wien" und möchte nun den Programmauftrag in Kooperation mit dem Herausgeberverein für den Offenen Kanal Wien", sagte Medienwissenschaftlerin Renate Pittroff im Rahmen einer Pressekonferenz heute, Dienstag.


Die Stadt Wien finanziert den offenen Kanal in den nächsten drei Jahren mit jeweils einer Mio. Euro pro Jahr. Auf weitere Geldquellen durch Sponsoring und Werbung wird verzichtet. Die Plattform will als ProduzentInnenvereinigung und Interessenvertretung der Bereiche Kunst, Kultur, Medien etc. ein ausgewogenes Programm im neuen Fernsehkanal senden. "Der "offene Kanal" ist nicht vergleichbar mit konventionellen Fernsehsendern und Rundfunkanstalten", sagte Pittroff.

"Wir wollen keine Mainstream-Formate und auch kein Reality-TV senden", sagte Johannes Schütz, Vorstand des Arbeitskreis offene Kanäle Österreich. Aufzeichnungswünsche hat die Plattform vor allem von Theater- und Ethnogruppen, die sich um die Darstellung von Minderheiten in der Öffentlichkeit bemühen, denn der "Offene Kanal" sei eine wichtige Plattform für sprachliche Minderheiten. "Zum Beispiel sind im Offenen Kanal Berlin 40 Prozent der Sendungen nicht in deutscher Sprache", sagte Martin Luksan, Obmann der Plattform Offener Kanal Wien.


"Die Plattform muss zuerst die rechtlichen Bedingungen schaffen, dann erst kommt die Frage nach den Formaten", sagte Thomas Bauer, Mitbegründer des Herausgebervereins. Der Herausgeberverein schreibt im September die Stelle für die Geschäftsführung des offenen Kanals an die Interessensvertretungen aus. "Neben der Plattform offener Kanal ist auch Public Net Base interessiert mit der Stadt Wien den "offenen Kanal" zu produzieren", sagte Christian Frühwirt, Mitglieder des Herausgebervereins.

Cavita Bolek | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ok-wien.info

Weitere Berichte zu: Mainstream-Format Plattform Reality-TV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics