Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Marketing für Senioren immer wichtiger

30.08.2004


Anliegen älterer Menschen finden zusehends Eingang in die Werbung



Nach Jahren des Jugendwahns rückt das Generationen-übergreifende Marketing immer mehr ins Bewusstsein der Werber. Bestes Beispiel dafür ist die aktuelle Kampagne von Audi für den A6. Im aktuellen TV-Spot fährt ein älterer Schauspieler vor einer Kirche vor und fährt dann mit einer jungen Braut davon. Die Szene ist eine Anspielung auf den 60er-Jahre-Klassiker "Die Reifeprüfung". Der Unterschied: Dustin Hoffmann entführt im aktuellen Spot seine eigene Tochter. Kritiker attestieren der Werbe-Branche nach wie vor einen gewissen Jugendwahn. Und wenn alte Menschen in Werbungen auftauchen, dann würden sie nicht selten die Rolle von Witzfiguren übernehmen, so die Financial Times.



In der Branche ist jedoch längst bekannt, dass die älteren Generationen ein ernst zunehmender Wirtschaftsfaktor sind. Laut einer Erhebung der Marktforscher von GfK stehen diesen Haushalten 2.600 Euro pro Monat zur Verfügung. Der Anteil der über 50-Jährigen wächst und soll im Jahr 2050 knapp die Hälfte der Bevölkerung ausmachen. Trotzdem würden sich die Produktionen innerhalb der Werbindustrie noch immer an die jüngeren Generationen richten, so der Vorwurf, und nicht zuletzt, weil Werber meist selbst nicht älter als 30 sind. Wenn sie dann doch ältere Menschen darstellen, würden sie dies im Regelfall nicht ohne eine gewisse Häme tun.

Renommierte Werbeagenturen haben für die ältere Zielgruppe jedoch längst eigene Units eingerichtet, die die richtigen Werbebotschaften entwickeln sollen. Ältere Leute wollen auch nicht mehr als Senioren angesprochen werden, so Marketingexperten, die die nach wie vor sehr präsente Jugend in der Werbung rechtfertigen. Die Jahrgänge 1950 bis 1964, die "Babyboomer", würden sich heute jünger fühlen als es ihrem Alter entspricht. Das explizite Ansprechen älterer Menschen in der Werbung werde auch deshalb vermieden. Außerdem könnte es passieren, dass die jüngeren Zielgruppen durch eine etwaige "Oldie-Werbung" abgeschreckt werden.

Die Unternehmen selbst haben ihre Produkte mittlerweile Generationen-übergreifend gestaltet. Nahrungsmittelhersteller wie Nestlé und Unilever richten die Produktsortimente mittlerweile in Richtung Wohlbefinden aus. In den entsprechenden Werbespots tauchen auch nicht überproportional viele ältere Menschen auf, sondern es werden Themen wie Gesundheit und Fitness betont, die für Ältere besonders interessant sind. Zusätzlich sind die Produktverpackungen nicht schrill, sondern in ruhigem Design gehalten und mit großen, gut lesbaren Aufschriften. Der Mobilfunkkonzern Vodafone hat jedoch mit der "Deutschen Seniorenliga" schon die Initiative "Einfach mobil telefonieren" gestartet, um die älteren Menschen über die Vorteile des Handys aufzuklären. Ein eigenes Senioren-Handy gibt es aber noch nicht.

Franz Ramerstorfer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ftd.de

Weitere Berichte zu: Generationen-übergreifend Jugendwahn Senior Zielgruppe Älter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie