Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automatische Telefonzentrale bringt Vorteile

04.08.2004


Einsatz lohnt sich nach fünf bis neuen Monaten



Das deutsche Voice Commerce Research Center hat in einer Studie den finanziellen Vorteil von automatisierten Telefonzentralen nachgewiesen. Das unter der Führung von Clarity gegründete Forschungszentrum untersuchte, nach welchem Zeitraum sich der finanzielle Aufwand für Sprachanwendungen lohnt. Anwendungen für automatisch sprachgesteuerte Vermittlungen machen sich demnach schon nach fünf bis neun Monaten bezahlt.



In der Studie wurde das Produkt Content Manager von Clarity eingesetzt. Für kleine Unternehmen, die ihre Telefonzentrale durch die automatische Sprachanwendung ersetzten, amortisiert sich das eingesetzte Kapital in neun Monaten. Über vier Jahre hinweg können ungefähr 100.000 Euro eingespart werden. Wird Content Manager in größeren Unternehmen in eine Telefonzentrale integriert, können Mitarbeiter reduziert und um die 450. 000 Euro eingespart werden. Das eingesetzte Kapital amortisiert sich dabei in fünf Monaten.

Als größter Vorteil von automatischen Telefonanlagen erwies sich die Entlastung der Telefonzentralen. Der dabei eingesetzte Sprachcomputer ist in der Lage natürliche Sätze zu verstehen und leitet Anrufer zu dem jeweils gewünschten Gesprächspartner weiter. Die Mitarbeiteranzahl kann deutlich reduziert werden und in kleineren Unternehmen werden personell besetzte Telefonzentralen vollkommen überflüssig.

Auch die Kosten für Schulung, Raum, Mobiliar und technische Infrastruktur können durch automatische Sprachanwendungen deutlich herabgesetzt werden. Noch nicht berücksichtigt wurde die bessere telefonische Erreichbarkeit. Diese könne aber durchaus zu Image- und Umsatzsteigerung führen kann, meinte Christoph Pfeiffer, Präsident des Voice Commerce Research Centers.

Irene Zöhrer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.clarity-ag.net

Weitere Berichte zu: CONTENT Sprachanwendung Telefonzentrale

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie