Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IOSONO® betritt die internationale Bühne -- Fraunhofer-Institut bringt Soundsystem nach Hollywood

26.07.2004


Auf dem Weg zur erfolgreichen weltweiten Vermarktung von IOSONO®, dem innovativen Soundsystem des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie in Ilmenau, sind zwei weitere wichtige Meilensteine erreicht: Mit einem Demonstrationssystem in Los Angeles in unmittelbarer Nähe zu den großen Filmstudios Hollywoods und mit dem Verkauf des ersten IOSONO® Soundsetups für ein Virtual-Reality-Labor an die englische "University of Surrey" können im Juli zwei beachtliche Erfolge verbucht werden.

... mehr zu:
»Communication »IOSONO »Soundsystem

IOSONO® beruht auf der Technologie der Wellenfeldsynthese, deren theoretische Grundlagen bereits Mitte der achtziger Jahre an der TU Delft (Niederlande) gelegt wurden. Das Soundsystem ermöglicht eine extrem realistische Audiowiedergabe in beliebigen Räumen. Mit dem neuen System wird es möglich, im Kinosaal oder auch in jedem anderen Raum ein natürlich klingendes Schallfeld zu erzeugen und so räumliche Klangwelten entstehen zu lassen. Mit Hilfe von vielen kleinen Lautsprechern werden die Signale realer Schallquellen nahezu perfekt nachempfunden. Dabei wird der Klang wie bei der originalen Aufnahmesituation wiedergegeben. Im Vergleich zu aktuellen Technologien, wie z.B. 5.1 Surround, ist ein deutlicher Qualitätssprung - ähnlich wie einst von Mono zu Stereo - zu verzeichnen. Der Einsatz der IOSONO® Technologie ist dabei nicht nur im Kino oder bei Virtual-Reality-Anwendungen denkbar. Auch im Live-Bereich, in Planetarien und in Vergnügungsparks soll die Klangrevolution Anwendung finden.

IOSONO® goes Hollywood


Die Fraunhofer-Forscher können sich vorstellen, dass in einigen Jahren zahlreiche Premium-Kinos mit IOSONO®-Technik ausgestattet sein können. Bis dahin sind jedoch noch einige Schritte zu tun. "Das System kommt zwar mit jeder Art von Audio-Signal klar, ob das nun Mono, Zweikanal- oder Fünfkanal-Stereo ist. Der volle Klang entfaltet sich aber erst, wenn das zu spielende Material speziell für die WFS-Technologie produziert wird", so Institutsleiter Prof. Karlheinz Brandenburg. "Dazu brauchen wir die Leute, die für die Produktion verantwortlich sind - und die sitzen nun mal in Hollywood", fügt er hinzu.

Aus diesem Grund wurde in Hollywood eines der renommierten Todd-AO Studios mit einem IOSONO®-System mit mehr als 300 Lautsprechern ausgestattet. Dort können die Tonmeister aus dem Film-, Freizeit- und Entertainmentsektor bis Oktober nicht nur vorproduziertes Material anhören, sondern probeweise eigenen Content mit der neuen Technologie abmischen.

Am 22. Juli lud das Fraunhofer IDMT gemeinsam mit seinem Partner, dem Entertainment Technology Center der University of Southern California, zur ersten Präsentationsveranstaltung zu Todd-AO im CBS/Radford-Komplex in Los Angeles. Zu Gast waren nicht nur die Filmstudios Disney, Warner Bros. und Paramount, sondern auch Vertreter der Kinotechnologie-Spezialisten von Dolby, IMAX, Kodak und THX.
Die Besucher der Präsentation zeigten sich begeistert über die Leistungsfähigkeit von IOSONO® und die neuen Möglichkeiten bei der Audioproduktion. In zahlreichen Gesprächen mit Toningenieuren, Kreativen und Managern wurden viele interessante Kontakte geknüpft.
Guter Ton für Virtuelle Welten

Mit dem "Centre for Communication Systems Research" der renommierten englischen "University of Surrey" konnte das Fraunhofer IDMT einen Kunden aus der internationalen Forschungslandschaft für IOSONO® gewinnen.

Die im Süden von London beheimatete University of Surrey wird das System ab November dieses Jahres in einem Virtual-Reality-Labor einsetzen. Es ermöglicht den Forschern, virtuelle Welten in Zukunft nicht mehr nur visuell, sondern auch akustisch erlebbar zu machen. Mit dem ausgefeilten Soundsystem können Klangobjekte virtuell im Raum platziert werden. Dr. Stephane Villette vom "Centre for Communication Systems Research" ist vom Erfolg des Einsatzes der Ilmenauer Technologie überzeugt: "Der Einsatz der IOSONO® Technologie im neuen VR-Labor der University of Surrey ist ein wesentlicher Baustein für die Entwicklung des weltweit ersten Virtual-Reality-Systems, welches die modernsten Technologien von 3D Audio, 3D Video und Simulations-Servern miteinander kombiniert."

Henning Köhler | idw
Weitere Informationen:
http://www.idmt.fraunhofer.de
http://www.iosono-sound.de

Weitere Berichte zu: Communication IOSONO Soundsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen