Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

D-Link erhält Großauftrag von Telecom Italia

15.04.2004


D-Link hat den Zuschlag für einen Großauftrag zur Lieferung von 250.000 ADSL-Modems an Telecom Italia erhalten. Der im Februar ausgeschriebene Gesamtauftrag wird auf drei Zulieferer aufgeteilt. D-Link wurde als Hauptlieferant ausgewählt, der den überwiegenden Teil des Auftragsvolumens abdecken wird. D-Link und Telecom Italia haben sich zum Ziel gesetzt, die Verbreitung von Breitbandanschlüssen in Italien gemeinsam weiter voranzutreiben.



D-Link hat sich bei der Bewerbung um den Auftrag flexibel und innovativ gezeigt. Das Unternehmen wird eine speziell angepasste Version des gewählten Produktes produzieren. Das neue D-Link DSL-302T aus der erfolgreichen Serie der Breitbandprodukte von D-Link wird mit dem Firmenlogo von Telecom Italia versehen sein. D-Link liefert das Modem mit einer vorkonfigurierten Firmware von Telecom Italia, maßgeschneiderten Treibern und einem auf Telecom Italia zugeschnittenen Handbuch in italienischer Sprache. Wichtige Faktoren für die Entscheidung zugunsten von D-Link waren der Kundendienst und die logistischen Fähigkeiten von D-Link Europe Ltd und die damit einhergehende Fähigkeit zu weltweiter Zusammenarbeit.



Um sich als Lieferant von Telecom Italia zu qualifizieren, musste D-Link technische Tests des Ministeriums für Telekommunikation und der Testlabors von Telecom Italia bestehen.

„Wir sind sehr erfreut, offizieller Zulieferer von Telecom Italia zu sein“, erklärt Stefano Nordio, Managing Director von D-Link Mediterraneo. „Unser Unternehmen konzentriert sich auf einfach zu bedienende, hochwertige Produkte. Die Zusammenarbeit mit Telecom Italia bringt uns dem Ziel der umfassenden Verbreitung von Netzwerktechnologie einen großen Schritt weiter.“

Mit dem Gewinn der Ausschreibung stärkt D-Link seine europaweite Präsenz und ist damit in der Lage, weiter in den Wachstumsmarkt Telekommunikation vorzudringen.

Internetversorgung in Italien

Im Jahr 2004 werden in Italien voraussichtlich 1,6 Millionen xDSL-Anschlüsse geschaltet sein. Q1-Daten deuten jedoch an, das bei Fortsetzung der derzeitigen Entwicklung die Zahl der Anschlüsse auch auf bis zu 2,5 Millionen steigen könnte. Zur Zeit verfügen 35,4 Prozent der italienischen Bevölkerung über Internetzugang. Ziel ist es, die Lücke zu Schweden, dem Land mit der besten Internetversorgung (76,9 Prozent), so schnell wie möglich zu schließen*. D-Link freut sich auf die Zusammenarbeit mit Telecom Italia bei der Vernetzung der italienischen Bevölkerung mit der Welt des Internets.

Kerstin Wiese | D-Link Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.dlink.de

Weitere Berichte zu: Großauftrag Italia Telecom Verbreitung Zulieferer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften