Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Profitabilität für UMTS-Systeme

30.03.2004


Im Gegensatz zur Einschätzung zahlreicher Telekommunikations-Analysten hat eine kürzlich durchgeführte Studie ergeben, dass einige Betreibergesellschaften von einer kombinierten Nutzung der WLAN- und UMTS-Technologien durchaus profitieren können.



Damit solche Unternehmen die Rentabilitätszone erreichen, wurden im Projekt TONIC (TechnO-ecoNomICs of IP (Internet Protocol) optimised Networks and Services) neue Kommunikationsnetze und Dienste für UMTS (Universal Mobile Telecommunication Services) unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse dieser Studie belegen, dass sich positive Auswirkungen selbst dann ergeben können, wenn die direkte Implementierung eines WLANs (Wireless Local Area Network) nicht entscheidend für das UMTS-Netz ist.

... mehr zu:
»Network »Profitabilität »TONIC »UMTS »WLAN


In TONIC wurden die wirtschaftlichen Lösungen der Informationsgesellschaft in erster Linie für den Fall der Nutzung von Breitbandtechnologien und IP-Service-Szenarien identifiziert. So wurde die Entwicklung und Nutzung von techno-ökonomischen Modellen aus der Analyse der zugehörigen Risikofaktoren abgeleitet, was wiederum in der Formulierung der maßgeblichen wirtschaftlichen Indikatoren resultierte. Anhand dieser Ergebnisse und der Risikoanalyse formulierten die TONIC-Partner verschiedene Empfehlungen für optimale Rollout-Strategien.

Die Empfehlungen basierten auf drei prinzipiellen Zielsetzungen, die durch drei technische Errungenschaften unterstützt werden. Sie beinhalteten die Analyse neuer Business-Modelle, eine Analyse des Kosten-Nutzen-Verhältnisses, der Service-Definition und des Einflusses der Verkehrsdichte, eine Bedarfsprognose und ein Tarifmodell sowie Netzwerklösungen und eine Modellierung von Service-Szenarien. In Arbeitsbeschreibungspaketen wurden anschließend die TONIC-Ziele formuliert, wobei der Schwerpunkt auf der Auswertung der verschiedenen Zugangstechnologien zur Bereitstellung von Breitbanddiensten und auf Richtlinien zur Technologieauswahl lag.

Die Bewertung von WLAN und UMTS innerhalb der Ergebnisse des TONIC-Unternehmensmodells spricht für langfristige Vorteile, die sich zu den allgemeinen kurzfristigen Vorteilen addieren. Diese Ergebnisse stehen somit im Widerspruch zu einigen Ansichten, nach denen die Verbreitung der WLAN-Technologie dem 3G-Geschäft den Garaus machen wird. Wie die TONIC-Projektpartner weiter betonen, entbehren solche negativen geschäftlichen Erwartungen jeder Grundlage, insbesondere dann, wenn die langfristigen Vorteile des 2G-Markets weiterhin genutzt werden.

Kontaktangaben:

Ilari Welling
Nokia Research Center
Itämerenkatu 11-13
00180 Helsinki, Finland
Tel: +358-71-8036490, Fax: -6851
Email: ilari.welling@nokia.com

Ilari Welling | ctm
Weitere Informationen:
http://www.nokia.com

Weitere Berichte zu: Network Profitabilität TONIC UMTS WLAN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise