Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Initiative "Internet ohne PC" bringt Autos zum Sprechen

03.05.2001


... mehr zu:
»Funkverbindung »Internet-Auto
Entwicklungsprojekt "Sprechendes Internet-Auto" ist 2002 serienreif

Unter der Federführung der Unternehmen car4you International AG (Baden/Schweiz), Clarity AG (Bad Homburg) und space2go GmbH (Berlin) hat die Initiative "Internet ohne PC" (IoPC) e.V. (München) ein Entwicklungsprojekt für das "Sprechende Internet-Auto" gestartet. Ziel ist es, Autofahrern unterwegs über Sprachdialogsysteme Zugang zu persönlichen Daten (Termine, Adressen usw.) und zur Informationsfülle des WWW zu verschaffen. Der Fahrer redet dabei mit einem Computer, der über eine Funkverbindung die Daten besorgt und vorliest oder auf einem Display anzeigt. Das bringt laut IoPC Komfort- und Sicherheitsvorteile.

Die Unternehmen der IoPC-Initiative haben nach eigenen Angaben die Komponenten für das "Sprechende Internet-Auto" bereits entwickelt. Im nächsten Schritt werden die Module zu einem Protoyp zusammengefügt, den die Firmen zur IAA im September präsentieren wollen. Die Serienreife wird für 2002 angestrebt.

Clarity bringt ein Sprachdialogsystem in das Projekt ein, mit dem man sich in natürlicher Sprache unterhalten kann. Als typische Anweisungen nennt der Clarity-Vorstandsvorsitzende Christoph Pfeiffer: "Berechne die schnellste Route zum nächsten Einkaufszentrum, welche Staus sind auf der Strecke zu erwarten, bring mich zur billigsten Tankstelle im Umkreis von 5 km, sag mir das Kinoprogramm der Stadt, in der ich mich befinde, zeig mir den Weg zur nächsten Apotheke, die geöffnet hat." Der Computer versteht laut Clarity-Chef Pfeiffer Dialekte und Fremdsprachen. Falls die Spracherkennung im Einzelfall versagt, wird der Autofahrer mit einem Live-Operator verbunden, der seine Wünsche entgegennimmt.

Das europäische Automobilportal car4you.com stellt die Inhalte für die Autofahrer zur Verfügung. Das Spektrum reicht von der Routenplanung über den Hotel- und Restaurantführer, einen Stau- und Radarwarner bis hin zum Freizeitberater, der darüber informiert, wo was los ist. Die Inhalte werden "voice enabled" für die Abfrage per Telefon. car4you-Vorstandsvorsitzender Johannes Sczepan ist sich sicher: "In fünf Jahren werden über 80 Prozent aller Neuwagen über eine Internet-Verbindung verfügen. Die Sprachsteuerung wird sich bis dahin zur meistgenutzten Bedienerschnittstelle im Auto entwickeln."

space2go bringt die persönlichen Daten ins Auto. Man erhält unterwegs Zugang zum eigenen Adressenverzeichnis, um sich eine Telefonnummer oder eine Anschrift heraussuchen zu lassen. Ebenso kann man sich während der Fahrt seinen Terminkalender vorlesen lassen oder interaktiv Termine abfragen. space2go-Geschäftsführer Christian Huthmacher gibt ein Dialogbeispiel: "Wann ist der Termin mit Gerhard Schröder eingetragen? ... Verbinde mich mit seinem Sekretariat, um das Meeting zu verschieben."

Die Funkverbindung wird über ein GSM-Telefon hergestellt. Künftig wird jeder, der ein Handy mit Freisprecheinrichtung besitzt, den Service nutzen können, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Autohersteller und Telematikanbieter können mit dem car4you/Clarity/space2go-Konzept eine integrierte Lösung entwickeln, die mit einem Navigationssystem oder einer Radio-/Telefon-Kombieinheit zusammenarbeitet. In den integrierten Systemen ist die schnelle Datenübertragung über GPRS und künftig UMTS einsetzbar, so dass die Sprachausgabe mit grafischen Display-Informationen ergänzt werden kann.

Internet ohne PC e.V. ist eine gemeinsame Initiative der Software- und Serviceanbieter für das mobile Internet. Sie wird u.a. von Aventeon, car4you, Clarity, fileants, global remote, Jamba!, space2go, surfID, Weblicon, Xcelerate und anderen getragen.

Weitere Informationen c/o
Clarity: Christoph Pfeiffer,
Tel. 06172 / 13 885-0,
E-Mail: presse@clarity-ag.net

car4you: Johannes Sczepan,
Tel. +41 56 204 03 03,
E-Mail: presse@car4you.de

space2go: Christian Huthmacher,
Tel. 030 / 590 06 70,
E-Mail: chuthmacher@space2go.com

PR: Dripke.Wolf.Weissenbach.
Tel. 0611 / 973150,
E-Mail: team@dripke.de

ots |

Weitere Berichte zu: Funkverbindung Internet-Auto

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie

Innovative High Power LED Light Engine für den UV Bereich

22.06.2017 | Physik Astronomie

Wie Menschen Schäden an Gebäuden wahrnehmen

22.06.2017 | Architektur Bauwesen