Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internet-Telefonie heizt der TK-Branche ein

15.12.2003


Im Netz der Quasselstrippen



Nach der Musikindustrie bringt das Internet jetzt auch die Telefonbranche in Bedrängnis: Ferngespräche über Datenleitung sind konkurrenzlos billig. Das berichtet der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe.



„Das Prinzip ist einfach: Für herkömmliche Telefongespräche muss extra eine separate Leitung oder ein Kanal reserviert werden, was teuer ist. Voice over IP-Telefone dagegen sind eigentlich verkappte Internet-Rechner, die das Gespräch in winzige Datenpakete zerhacken und übers Netz verschicken wie gewöhnliche E-Mails. Dadurch passen zig Gespräche in einen einzelnen Kanal, was Bandbreite und Geld spart,“ so der Spiegel.

Großkunden nutzen die VoIP-Technik schon lange: Call Center und Unternehmen mit vielen Filialen können so ihre Telefonkosten um bis zu 80 Prozent senken. Auch die Telefonkonzerne selbst versenden intern zwischen großen Knotenpunkten die Gespräche ihrer Kunden per VoIP - ohne dass diese das merken. Rund ein Zehntel aller internationalen Gespräche läuft bereits übers Internet; ab 2007 dürfte es die Hälfte sein, schätzt der amerikanische Telefonanalyst Rich Tehrani. Irgendwann werden dann alle Telefonnetze komplett auf VoIP umstellen, glaubt er.

Der IT- und TK-Spezialist NextiraOne hat das am Beispiel einer mittelgroßen Sparkasse im ländlichen Gebiet dokumentiert. Die Sparkasse besteht aus einer Hauptstelle mit rund 200 Mitarbeitern und 35 Geschäftsstellen mit je zwei bis fünf Mitarbeitern. Jede dieser Geschäftsstellen ist mit einer Nebenstellenanlage für die Telefonie ausgestattet, die insgesamt zwischen 275 und 375 Arbeitsplätzen mit einem Telefonanschluss versorgen. Pro Monat und Geschäftsstelle verursachen die Telefonanlagen zwischen 50 und 100 Euro Wartungskosten, im Jahr ein fünfstelliger Betrag. Ähnlich deutlich schlagen die Telefongebühren für Gespräche der 36 Geschäftsstellen untereinander zu Buche: zwischen 1.500 und 2.000 Euro im Monat sind gängig. "Die Gesamtkosten für hausinternen Betrieb und Unterhalt der Telefonanlagen belaufen sich also schnell auf mehr als 50.000 Euro im Jahr", so die Erfahrungen von Hermann Bockstette, Vertriebsleiter Sparkassen und Genossenschaftsbanken bei NextiraOne Deutschland.

So jung die IP-Telefonie als Technologie noch sei, so sehr habe sie sich doch bereits zu einem ernsthaften Konkurrenten für herkömmliche Nebenstellenanlagen entwickelt. "Die Konvergenz von Sprach- und Datennetzen birgt enormes Einsparpotenzial und bringt neben einer deutlich flexibleren Erweiterbarkeit und Systemverwaltung auch Zusatzfunktionen, die im täglichen Umgang mit dem Telefon Arbeitsabläufe beschleunigen und den Nutzerkomfort steigern können. Das Sparkassenbeispiel belegt, dass es gerade für Unternehmen dieser Größenordnung mit vielen Geschäftsstellen Sinn macht, auf IP-Telefonie umzustellen," so Bockstette.

Es herrsche Aufbruchstimmung wie zu Zeiten der New Economy, frohlockt der Spiegel. Denn mittlerweile gäbe es genügend potenzielle Kunden, die über schnelle Datenleitungen wie DSL verfügen, mit denen VoIP einfach zu bewerkstelligen sei. "Wir kommen mit der Expansion kaum hinterher", sagt Snom-Manager Pohland gegenüber dem Spiegel, dessen Firma in Taiwan und Indien produzieren lässt: "Unsere Stückzahlen haben sich dieses Jahr um das Zehnfache auf 100 000 Telefone erhöht, und unsere Umsätze haben sich verfünffacht."

Befördert werde VoIP auch dadurch, dass Provider zunehmend die Internet-Nutzung zu monatlichen Pauschalpreisen anbieten - wodurch auch Telefonate übers Netz konkurrenzlos billig werden. So kündigte der Medienkonzern Time Warner vergangene Woche an, im großen Stil in die Internet-Telefonie einzusteigen: Bis Ende 2004 könnten fast 18 Millionen Kunden per Kabelfernsehanschluss zu Schleuderpreisen telefonieren.

„Das Angebot bringt die Branche in Zugzwang. Einen Tag nach Time Warner kündigte British Telecom ‚Broadband Voice’ an: Die Kunden stöpseln einen Adapter an ihren Breitbandanschluss und telefonieren abends und am Wochenende innerhalb Großbritanniens fast unbegrenzt - gegen eine Pauschale von rund elf Euro“, so der Spiegel.

"Millionen von Kunden telefonieren jeden Tag über das Internet, ohne es zu merken", sagt Telegeography-Analyst Stephan Beckert nach einem Bericht der FAZ http://www.faz.net. Aufgrund des technischen Fortschritts merken die Telefonkunden den Unterschied gar nicht mehr.

Gunnar Sohn | NeueNachricht
Weitere Informationen:
http://www.ne-na.de,
http://www.spiegel.de/
http://www.nextiraone.de

Weitere Berichte zu: Geschäftsstelle IP-Telefonie Internet-Telefonie Sparkasse VoIP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie