Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multilinguale Dialogsysteme für E-Commerce-Anwendungen

02.12.2003


Eine Gruppe von europäischen Unternehmen bedient sich neuerdings multilingualer Dialogsysteme zur Entwicklung sprachgesteuerter E-Commerce-Dienste für die Finanz- und Reisebranche.



Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Kunden vor den Schaltern von Banken und Reisebüros Schlange standen. Heute kann ein fortschrittliches Spracherkennungs-Dialogsystem die Stimme des Kunden identifizieren und daraufhin die sichere Abwicklung von Banktransaktionen oder Zahlungsaufträgen freigeben oder sogar Abfahrts- und Ankunftszeiten im Reiseverkehr per Telefon und in der gewünschten Sprache bestätigen.



In diesem Projekt wurden Demonstratoren eines sensibilisierten, personalisierten Dialogsystems entwickelt, die persönliche Daten wie etwa gespeicherte Kundeninformationen, aber auch Verhaltensweisen, Alter, Geschlecht und Einkommen des Kunden nutzen. So wird etwa beim Messaging, dem Verarbeiten von gesprochenen Nachrichten, eine Sprache verwendet, die auf die Persönlichkeit des Benutzers abgestimmt ist, also z.B. direkt, offen, einfach oder formal. Eine häufige Benutzung des Systems durch den Anwender kann das Benutzerprofil erweitern und das Identifikationsvermögen des Systems verbessern, indem der Akzent des Benutzers, seine Grammatikgewohnheiten, seine Art zu reden und seine Sprache registriert werden.

Dialog-Demonstratoren ermöglichen den Benutzern außerdem die kundenspezifische Konfiguration ihrer Bankdienstleistungen je nach ihren persönlichen Bedürfnissen. So kann ein Benutzer beispielsweise Bargeld in Fremdwährung ordern und wählen, ob dieses an seine Wohnadresse geliefert oder in der örtlichen Bankfiliale zur Abholung bereit gehalten werden soll. Die Demonstratoren können Bahnfahrplan-Informationen sowohl zu Fern- als auch Nahverkehrszügen in Europa verarbeiten und ermöglichen es dem Benutzer, bestimmte oder alle Details einer Bahnreise vom Ausgangs- zum Zielbahnhof bis hin zu Reiseterminen und Fahrplänen in einer einzigen Eingabe zu übermitteln. Darüber hinaus können sie gesprochene Kreditkarten-Detailangaben wie etwa die Kartennummer und das Ablaufdatum erkennen und bestätigen und auf diese Weise die automatisierte Zahlung einer bestimmten Bestellung ausführen.

Dialogsysteme sind ausgesprochen flexibel und anpassungsfähig. So sind sie in der Lage, mögliche Antworten in bestimmten Anpassungs-Auslösern zu speichern und ihren Bereich und Grad zu beobachten. In Fällen wie z.B. einer Änderung an der Verbindung oder einer Dialogpause fängt das System den Fehler ab, und der Dialog wird ohne Unterbrechung fortgesetzt.

Gegenwärtig setzen große deutsche, italienische und britische Unternehmen das System erfolgreich in ihren E-Customer-Diensten in ihren jeweiligen Sprachen ein. Das Endziel des Projekts ist die Schaffung von fortschrittlichen, gesprochenen HLT-Benutzerschnittstellen für Massenmarkt-Anwendungen, die auch per Internet genutzt werden können.

Kontakt:

Prof. Mervyn Jack
CCIR
80 South Bridge
EH16 5ND, Edinburgh, United Kingdom
Tel: +44-131-6501783
Fax: +44-131-6502784
Email: Mervyn.Jack@ed.ac.uk

Prof. Mervyn Jack | ctm

Weitere Berichte zu: Dialogsystem E-Commerce-Anwendung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics