Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ontologie und Semantik: Altes Web im neuen Glanz

02.09.2003


Moderne Suchmaschinen werden schon bald in der Lage sein, aus Tausenden von "Treffern" die wirklich relevanten auszufiltern. Inzwischen gibt es nämlich Ontologien, mit deren Hilfe künftig Recherchen durchgeführt werden können, in denen künstlich erzeugte Antworten auf die eingegebenen Suchanfragen enthalten sind. Auf diese Weise soll die Suche weniger, aber dafür aussagefähigere Treffer liefern.



Ontologien dürften in unserem täglichen Leben schon bald eine wichtige Rolle spielen. Das Konzept der Ontologie - ursprünglich ein Begriff aus der Philosophie, der das Wesen und die Eigenschaften des Seienden beschreibt - wird heute bei Internet-Recherchen angewandt, um Dokumente oder Dateien so zu benennen, dass dadurch formal die Zusammenhänge zwischen Begriffen definiert werden. Eine typische Art von Ontologie im Web verfügt über eine Taxonomie und eine Reihe von Regeln für logische Folgerungen, womit gemeint ist, dass relevante Objekte, Aufgaben oder Anwendungen in Begriffe gefasst und direkt zwischen Anwendungsgsystemen ausgetauscht werden.

... mehr zu:
»Ontologie »Suchmaschine


Wenn jemand beispielsweise mitten in der Nacht sofortige medizinische Hilfe benötigt, kann er per Computer und mit Hilfe einer ontologischen Suchmaschine sofort den genauen Standort des am nächsten gelegenen Notfallkrankenhauses abrufen. Dieselbe Suchmaschine kann auch den Namen des richtigen Arztes ausfindig machen und anschließend nach geeigneten Zeiten suchen, in denen der Arzt konsultiert werden kann.

Ontologien wirken somit wie ein Filter für die jeweils relevantesten Informationen. Sie unterstützen Software-Agents beim Erfassen, Vergleichen oder Verknüpfen von Informationen wie z.B. Adressen, Orten, Postleitzahlen oder Personendaten über zwei oder mehr Datenbanken hinweg, ohne jedoch unnötig lange Trefferlisten zu erzeugen. Über diese Datenbanken zeigen die Agents durch Anwendung von Diensten in den Beschreibungssprachen XML (Extensible Markup Language) und RDF (Resource Description Framework) auf unterschiedliche Definitionen desselben Elements.

Diese Tools richten die Suche gezielt so aus, dass sie für den Benutzer von Nutzen ist, d.h. aussagefähige Ergebnisse liefert. Das bedeutet buchstäblich, dass Web-Nutzer künftig nicht nur Informationen aus dem Web beziehen, sondern ihren Computer zum Abrufen der Information über den Standort des nächstgelegenen Notfallkrankenhauses oder den Namen des Arztes einsetzen, mit dem sie einen Termin vereinbaren wollen.

Die Entwickler sind überzeugt, dass ihre Technologie Zeit und Geld in Höhe von schätzungsweise 40 bis 70% einsparen könnte. Angesichts der Gefahr einer Behinderung des Informationsflusses, die aus der noch fehlenden Standardisierung resultiert, können Ontologien mögliche Überlastungen durch große Informationsmengen reduzieren, indem sie einen halbautomatischen Zugriff auf Plug-and-Play-Software direkt über das Web gestatten. Die Technologie eines echten semantischen Web ist zwar für einen praktischen Einsatz noch zu unausgereift, bietet aber gute Zukunftsperspektiven, was sie nicht nur für staatliche Institutionen, sondern auch für Großunternehmen attraktiv macht.

Kontakt:

DING, Ying

University of Innsbruck
Technikerstr. 13
6020
Innsbruck
AUSTRIA
Tel: +43-512-5076112
E-Mail: ying.ding@uibk.ac.at

| ctm
Weitere Informationen:
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:1183&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Berichte zu: Ontologie Suchmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik