Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bremer Forscher erarbeiten Bausteine einer Soziologie des Internet

18.08.2003


Schöne neue Cyberwelt: Das Internet verändert Kommunikation. Veränderte Kommunikation beeinflusst menschliches Verhalten. Doch darüber, wie dieser soziale Wandel vor sich geht, ist in der dafür zuständigen Disziplin wenig bekannt. Die Soziologie hat die Auswirkungen der Kommunikation über das Internet und den Folgen für die soziale Wirklichkeit bisher weitgehend ausgespart. Doch eine neue Generation von Netzwerk-Soziologen beschäftigt sich mit der Wechselbeziehung von Internet und Gesellschaft. An der Universität Bremen hat sich eine Gruppe sozialwissenschaftlich orientierter Netzwerker in der Creative Network Factory zusammen gefunden. Diese Bremer Denkfabrik hat jetzt ihre Forschungsarbeiten veröffentlicht.

... mehr zu:
»Aspekt »Baustein »Lernform »Netzwerk »Soziologie

Die zehn ehemaligen und Noch-Studierenden der Bremer Uni verstehen ihre Beiträge als "Bausteine einer praktischen Soziologie des Internet". Die begeisterten Netzwerker bereisen seit Jahren den Cyberspace und beleben die Netzwerkmedien als Programmierer und Web-Designer, als Content-Analytiker und Multimedia-Entwickler. In der Gruppe um Dr. Michael Schetsche und Kai Lehmann kommen praktische Erfahrung und theoretische Neugierde zusammen. Das Ergebnis: Neue Impulse für die Mediensoziologie.

Zur Gruppe der Bremer Netzwerksoziologen gehört Thomas Temme, der in Bremen, Italien und den USA Soziologie studiert hat und zurzeit seine Abschlussarbeit schreibt. Er hat die nonverbalen Inhalte des www mit soziologischen Methoden untersucht. Welche Bedeutung kommt der nonverbalen Kommunikation über das Internet zu, wie und mit welchen Mittel beeinflusst diese Ebene der Kommunikation die Konstruktion von Wirklichkeit? Wo sind zum Beispiel die Unterschiede zwischen kommerziellen und privaten Web-Oberflächen, zwischen Sekten und Kirchen? Sein Befund: Auf der nonverbalen Ebene vollzieht sich eine Parallelkommunikation, die selten bewusst wird, aber das Verständnis von Seiten erheblich prägt. Stilmittel wie Farbe oder Schriftart können beispielsweise so eingesetzt werden, dass Texte dadurch als geheim und gefährlich oder als seriöse Information gelesen werden. Daraus leitet der Bremer Student ab, dass die Soziologie aufgefordert ist, ihre Fragestellungen um diesen Aspekt der Kommunikation im Internet zu erweitern. Will die Soziologie als Wissenschaft, die soziale Wirklichkeit und menschliche Kommunikation thematisiert, weiter ernst genommen werden, muss sie sich mit der Thematik auseinander setzen, mit welchen Mitteln Wirklichkeit über die virtuelle Ebene erzeugt wird.


Information und Wissen sind gegenwärtig die zentralen Triebfedern gesellschaftlicher Entwicklung. Davon ausgehend beschäftigt sich Thomas Krug, derzeit Mitarbeiter im Forschungszentrum Arbeit und Technik (artec) der Universität Bremen, mit virtuellen Lernformen. Er geht davon aus, dass sich in diesen modernen Lernformen nicht nur gesellschaftliche Entwicklungen widerspiegeln, sondern dass die moderne Technik dazu befähigt, neues von der Gesellschaft benötigtes Wissen hervorzubringen. Er plädiert für den Einsatz neuer Lerntechniken in Universität und Schule. Allerdings sollen dadurch die "traditionellen" Lernformen, die von großer sozialer Bedeutung sind, nicht über Bord geworfen, sondern ergänzt werden. Für eine Einrichtung wie die Universität Bremen, die sich gern den Stempel "Notebook-Uni" aufdrückt, heißt es in den Augen von Thomas Krug, die virtuellen, interaktiven und kooperativen Lerntechniken über das Internet zu nutzen, aber gleichzeitig zu fragen, was dies für die soziale Situation in der Universität bedeutet. Gleiches empfiehlt Krug auch für das Lernen in der Schule.

Auch die anderen Autoren des Sammelbandes "Netzwerker-Perspektiven: Bausteine einer praktischen Soziologie des Internet" erweitern die Mediensoziologie um die Aspekte des Internet. Sie schlagen gemeinsam eine Brücke zwischen Theorie und Praxis und postulieren die Soziologie als Werkzeug für Netzwerker - wissenschaftliche Denkanstöße von jungen Bremer Mediensoziologen.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
Thomas Krug und Thomas Temme
Tel: 04244-967790 und 0163-4008200
E-Mail: thomas_krug@gmx.net und tomtem@web.de

Angelika Rockel | idw
Weitere Informationen:
http://www-uni-bremen.de

Weitere Berichte zu: Aspekt Baustein Lernform Netzwerk Soziologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht mce mediacomeurope schließt Kooperationsvertrag mit Anixe TV
13.04.2018 | mce mediacomeurope GmbH

nachricht Gebärdensprache neu gedacht
14.03.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics