Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Priorisierung von Notrufen in Mobilfunknetzen

09.07.2003


Wer einen Notruf tätigt, will eines ganz bestimmt nicht hören: Ein Besetzt-Zeichen. Doch genau das passiert unweigerlich in Fällen wie z.B. Erdbeben oder anderen Naturkatastrophen, wenn die Flut der Anrufe einfach nicht mehr zu bewältigen ist. Zwei wesentliche Komponenten für die CAUTION-Plattform sind der Notruf-Server (Emergency Call Server, ECS) und der Prioritätsruf-Server (Priority Call Server, PCS). Damit steht den Online-Netzbetreibern eine Technik für ein gut abgestimmtes Ressourcenmanagement in solchen Krisenzeiten zur Verfügung.

... mehr zu:
»Anruf »ECS »Notruf »PCS »Server

In den heutigen Telefonsystemen tritt bei Unfällen und Naturkatastrophen das prinzipielle Problem auf, dass die Zahl der Anrufer rapide zunimmt, wobei die Serversysteme jedoch nicht in der Lage sind, dieses gestiegene Verkehrsaufkommen als Indiz für eine Bedrohung der menschlichen Sicherheit zu identifizieren. Die hohe Verkehrsdichte und die zahllosen Anrufe der oftmals unter Schock stehenden und traumatisierten Personen vor Ort verschlimmern die Situation weiter durch mögliche Serverüberlastungen und -ausfälle.

Für eine erfolgreiche Alarmierung von Rettungsdiensten müssen Telefonserver daher während der gesamten Dauer der Notsituation funktionsfähig bleiben. Aus diesem Grund wurden die Prioritäts- und Notruf-Server als Bestandteil der automatisierten RMU (Resource Management Unit) entwickelt, die parallel mit dem ersten Echtzeit-Überwachungssystem - der ITMU (Interface Traffic Monitoring Unit) - arbeitet.


Im Falle möglicher Verkehrsüberlastungen kann es erforderlich werden, dass PCS und ECS den Strom der eingehenden Anrufe über eine Vorgriffsfunktion regulieren und die Abarbeitung von Warteschlangen für bestimmte Notrufe über dynamische Teilnehmer-Priorisierungssysteme steuern. Über eine bedienerfreundliche grafische Benutzerschnittstelle kann sich das Personal in den Notrufzentralen den wichtigsten Anrufern direkt zuwenden. Für den PCS können die Mitarbeiter festlegen, welchen Teilnehmern Priorität eingeräumt werden sollte und welche eingehenden Telefon-, SMS oder Datenmitteilungen gesperrt werden sollten, um die Überlastungssituation zu entschärfen.

Außer dieser Filterfunktion für eingehende Anrufe steht dem Vermittlungspersonal die Möglichkeit zur Verfügung, über den Cell Broadcast CHannel (CBCH) des ECS Notfallmeldungen zu versenden und die Teilnehmer so darüber zu informieren, welche Schwierigkeiten vorliegen und wie ihnen zu begegnen ist. Daneben kann das System an Teilnehmer, die keine Notrufe absetzen können, aber vielleicht in Gefahr sind, entsprechende Warnmeldungen übermitteln.

Diese Server sind auf der CAUTION-Plattform installiert und haben einen dominanten Status, so dass ihre von Hand ausgelösten Entscheidungen und Befehle Vorrang vor allen Aktivitäten der RMU und ITMU haben. Gegenwärtig werden auch die Möglichkeiten neuerer Technologien wie HSCSD, GPRS und EDGE sowie der bereits existierenden WAP-Technik darauf untersucht, ob sie sich für eine weitere Verbesserung des dynamischen Verhaltens dieser Server eignen. ECS und PCS können somit einen wirksamen Beitrag zur Bewältigung von Notsituationen leisten. Sie optimieren die Netzleistung, erhöhen die Kundenzufriedenheit und steigern die Umsätze der Netzbetreiber, die CAUTION in ihren Systemen implementieren.

Kontakt:

Emmanuel Protonotarios
ICCS/NTUA
9, Heroon Polytechniou
15773 Athen, Griechenland
Tel: +30-210-7722558
Fax: +30-210-7722534
Email: protonot@cs.ntua.gr

| ctm
Weitere Informationen:
http://www.ntua.gr

Weitere Berichte zu: Anruf ECS Notruf PCS Server

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise