Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rundfunkdienste sind interaktiver geworden

01.07.2003


Der Wachstumsmarkt "Breitband-Internet" hat den Anbietern audiovisueller Inhalte - z.B. dem Rundfunk - neue Chancen eröffnet. Für diesen Markt hat die Deutsche Welle (DW), die größte weltweit tätige öffentlich-rechtliche Sendeanstalt in Deutschland, vier verschiedene innovative, interaktive Content-Formate entwickelt.



Unter Nutzung der im IST-Projekt SMARTCAST entwickelten Tools entwickelte die DW, eine der größten europäischen Rundfunkanstalten, vier Schlüsselanwendungen. Namentlich handelt es sich um die Programme "Enhanced News", "Campus Germany TV", "Discover Germany/Germanizer" und "This day in history". In allen Anwendungen wird Videomaterial verwendet, das von der DW produziert wurde. Bei diesen Anwendungen, deren Besonderheit in ihrer erhöhten Interaktivität liegt, wird ausgiebig von den Multimedia Home Platform- (MHP-) Technologien Gebrauch gemacht, die gegenwärtig europaweit verfügbar werden und wesentlich interaktivere Fernsehprogramme möglich machen.

... mehr zu:
»News »Rundfunkdienst »Web-Portal


"Enhanced News" ist eine weiterentwickelte Version der Sendung "Journal", einem Eckpfeiler im TV-Programmschema der Deutschen Welle, und enthält neueste Nachrichten und aktuelle Berichte in mehreren Sprachen. In den "Enhanced News" werden die Vorteile der Technologie des digitalen interaktiven Fernsehens genutzt, um den Zuschauern Glossare mit Begriffen aus dem politischen Leben in Deutschland, mehrsprachige Hintergrundinformationen, Umfrageergebnisse, zusätzliche Audio-Inhalte und T-Commerce-Applikationen zur Verfügung zu stellen. Unter Verwendung einer Set-Top-Box in MHP-Technologie kann der Zuschauer durch Drücken der Farb- und Zifferntasten einer gewöhnlichen Fernbedienung flexibel durch die interaktiven Funktionen navigieren.

"Campus Germany TV" wurde auf der Basis des Programms "Tomorrow Today", das über Interessantes aus Wissenschaft und Technologie informiert, und des Wirtschaftsmagazins "Made in Germany" geschaffen. Daneben hat auch "Campus-Germany", ein bereits bestehendes Web-Portal für Forschung und Ausbildung in Deutschland, einiges zu den neuen Programmen beigesteuert. Dieses gleich dreifach erweiterte Informationsangebot optimiert die TV-Programme, da parallel zu ihnen auch ergänzende Texte und audiovisuelle Zusatzinformationen übertragen werden können. Ebenfalls möglich wird so neben der Übermittlung von Nachrichten und Hintergrundinformationen im Hinblick auf das aktuelle Thema auch das Schalten von Links sowie die Bereitstellung von Ressourcen, personalisierten Informationen und eine E-Mail-Client-Funktion.

Durch die Integration der Fernsehprogramme "Germany Live" und "Destination Germany" erweitert "Discover Germany" die ausgestrahlten Programme um interaktive Funktionen. Hier werden unter anderem deutsche Städte und Landschaften präsentiert und touristische Aktivitäten in Deutschland vorgestellt, ergänzt durch Reisevorschläge, Hinweise auf interessante Veranstaltungen und Informationen zu wichtigen Messen und Kongressen. Die neu entwickelten Programminhalte werden voraussichtlich als Video-Streams über Breitband-Internet-Verbindungen übertragen und in einen neuen Web-Service "The Germanizer" integriert, der sich in erster Linie an das junge Publikum richtet.

Schließlich wurde auch "Kalenderblatt.de", das bisherige Web-Portal der Deutschen Welle mit Informationen über wichtige Ereignisse an einem bestimmten Tag, um die Applikation "This Day in History" erweitert. Dieses Programm kann über die integrierte Content-Logistikplattform "SMARTCAST" unter Verwendung von Inhalten aus unterschiedlichen Quellen verbreitet werden. Der Schwerpunkt liegt auf der Bereitstellung von weiteren Hintergrundinformationen zum Thema sowie von aktuellen Nachrichten.


Kontakt:
Wilfried RUNDE
Deutsche Welle
Project Manager
Raderbergguertel 50
50968
Koeln
GERMANY
Tel: +49-221-389-2624
Fax: +49-221-389-2150
E-Mail: wilfried.runde@dw-world.de

| ctm
Weitere Informationen:
http://www.dw-world.de
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:1111&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Berichte zu: News Rundfunkdienst Web-Portal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Design Thinking für Nachhaltigkeitsinnovationen – Toolbox zum Einsatz in Unternehmen jetzt online
15.06.2018 | Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

nachricht Messewand PIXLIP GO LED
13.06.2018 | NORD DISPLAY GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics