Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rundfunkdienste sind interaktiver geworden

01.07.2003


Der Wachstumsmarkt "Breitband-Internet" hat den Anbietern audiovisueller Inhalte - z.B. dem Rundfunk - neue Chancen eröffnet. Für diesen Markt hat die Deutsche Welle (DW), die größte weltweit tätige öffentlich-rechtliche Sendeanstalt in Deutschland, vier verschiedene innovative, interaktive Content-Formate entwickelt.



Unter Nutzung der im IST-Projekt SMARTCAST entwickelten Tools entwickelte die DW, eine der größten europäischen Rundfunkanstalten, vier Schlüsselanwendungen. Namentlich handelt es sich um die Programme "Enhanced News", "Campus Germany TV", "Discover Germany/Germanizer" und "This day in history". In allen Anwendungen wird Videomaterial verwendet, das von der DW produziert wurde. Bei diesen Anwendungen, deren Besonderheit in ihrer erhöhten Interaktivität liegt, wird ausgiebig von den Multimedia Home Platform- (MHP-) Technologien Gebrauch gemacht, die gegenwärtig europaweit verfügbar werden und wesentlich interaktivere Fernsehprogramme möglich machen.

... mehr zu:
»News »Rundfunkdienst »Web-Portal


"Enhanced News" ist eine weiterentwickelte Version der Sendung "Journal", einem Eckpfeiler im TV-Programmschema der Deutschen Welle, und enthält neueste Nachrichten und aktuelle Berichte in mehreren Sprachen. In den "Enhanced News" werden die Vorteile der Technologie des digitalen interaktiven Fernsehens genutzt, um den Zuschauern Glossare mit Begriffen aus dem politischen Leben in Deutschland, mehrsprachige Hintergrundinformationen, Umfrageergebnisse, zusätzliche Audio-Inhalte und T-Commerce-Applikationen zur Verfügung zu stellen. Unter Verwendung einer Set-Top-Box in MHP-Technologie kann der Zuschauer durch Drücken der Farb- und Zifferntasten einer gewöhnlichen Fernbedienung flexibel durch die interaktiven Funktionen navigieren.

"Campus Germany TV" wurde auf der Basis des Programms "Tomorrow Today", das über Interessantes aus Wissenschaft und Technologie informiert, und des Wirtschaftsmagazins "Made in Germany" geschaffen. Daneben hat auch "Campus-Germany", ein bereits bestehendes Web-Portal für Forschung und Ausbildung in Deutschland, einiges zu den neuen Programmen beigesteuert. Dieses gleich dreifach erweiterte Informationsangebot optimiert die TV-Programme, da parallel zu ihnen auch ergänzende Texte und audiovisuelle Zusatzinformationen übertragen werden können. Ebenfalls möglich wird so neben der Übermittlung von Nachrichten und Hintergrundinformationen im Hinblick auf das aktuelle Thema auch das Schalten von Links sowie die Bereitstellung von Ressourcen, personalisierten Informationen und eine E-Mail-Client-Funktion.

Durch die Integration der Fernsehprogramme "Germany Live" und "Destination Germany" erweitert "Discover Germany" die ausgestrahlten Programme um interaktive Funktionen. Hier werden unter anderem deutsche Städte und Landschaften präsentiert und touristische Aktivitäten in Deutschland vorgestellt, ergänzt durch Reisevorschläge, Hinweise auf interessante Veranstaltungen und Informationen zu wichtigen Messen und Kongressen. Die neu entwickelten Programminhalte werden voraussichtlich als Video-Streams über Breitband-Internet-Verbindungen übertragen und in einen neuen Web-Service "The Germanizer" integriert, der sich in erster Linie an das junge Publikum richtet.

Schließlich wurde auch "Kalenderblatt.de", das bisherige Web-Portal der Deutschen Welle mit Informationen über wichtige Ereignisse an einem bestimmten Tag, um die Applikation "This Day in History" erweitert. Dieses Programm kann über die integrierte Content-Logistikplattform "SMARTCAST" unter Verwendung von Inhalten aus unterschiedlichen Quellen verbreitet werden. Der Schwerpunkt liegt auf der Bereitstellung von weiteren Hintergrundinformationen zum Thema sowie von aktuellen Nachrichten.


Kontakt:
Wilfried RUNDE
Deutsche Welle
Project Manager
Raderbergguertel 50
50968
Koeln
GERMANY
Tel: +49-221-389-2624
Fax: +49-221-389-2150
E-Mail: wilfried.runde@dw-world.de

| ctm
Weitere Informationen:
http://www.dw-world.de
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:1111&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Berichte zu: News Rundfunkdienst Web-Portal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Moderne Medientechnik im Atlasgebirge
17.08.2017 | Universität Siegen

nachricht Wissenschaftler entschlüsseln das „perfekte Selfie“
26.06.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungen

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungen

Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus

25.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Fraunhofer ISE Pushes World Record for Multicrystalline Silicon Solar Cells to 22.3 Percent

25.09.2017 | Power and Electrical Engineering

Usher syndrome: Gene therapy restores hearing and balance

25.09.2017 | Health and Medicine

An international team of physicists a coherent amplification effect in laser excited dielectrics

25.09.2017 | Physics and Astronomy