Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Kapazität für Telekommunikationskanäle

28.05.2003


Eine neue elektronische Komponente zum Senden und Empfangen von Telekommunikationssignalen erhöht die Informationsmenge, die über vorhandene Telekommunikationskanäle übertragen werden können.



Telekommunikationssignale bestehen aus einer Vielzahl von modulierten Informationspaketen, die elektronisch übermittelt werden. Je größer die in diesen Signalen enthaltenen Informationsmengen werden, desto größer wird auch die Bandbreite des Signals, das somit proportional einen größeren Teil der Kapazität des Übertragungskanals in Anspruch nimmt. Aus verschiedenen Gründen gibt es jedoch Grenzen für die Bandbreite, die einer Anwendung zur Verfügung gestellt werden kann.



Ein marokkanisches Unternehmen entwickelte jetzt eine elektronische Baugruppe zum Senden und Empfangen von Signalen, mit der sich die Kapazität des Übertragungskanals und folglich auch die Menge der übertragenen Informationen steigern lässt. Diese Komponente kann zur Übertragung sowohl digitaler als auch analoger Signale und von Kombinationen dieser Signalarten verwendet werden.

Die Signale können nach allen Standard-Modulationsverfahren aufbereitet sein und auf kabelgebundenen oder kabellosen Übertragungskanälen aller Art übermittelt werden. Sie ist problemlos in konventionelle Anlagen zum Senden und Empfangen von Signalen integrierbar, beispielsweise in Telefone, Radios oder PCs. Der entscheidende Vorteil dieser Innovation besteht darin, dass durch die verbesserte Ausnutzung der bestehenden Telekommunikationskanäle die Nutzungskosten sowohl für die Benutzer als auch die Betreibergesellschaften gesenkt werden können.

Die Baugruppe ist in fast allen Sektoren erfolgreich einsetzbar, in denen Signalübertragung betrieben wird, also z.B. in der Telefonie oder im terrestrischen wie auch satellitengestützten Rundfunk. Darüber hinaus kann die Erfindung als Plattform zur Entwicklung neuer Telekommunikationsdienste genutzt werden.

Kontakt:

SOFTWAY
11000 Sale, Marokko
Mr. Majid Elbouazzaoui
Tel: +212-68 - 144124
Email: elbouazzaoui_majid@yahoo.fr

| ctm
Weitere Informationen:
http://www.elbouazzaoui.web.ma

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften