Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Nachrichten - einen Klick näher gebracht

20.05.2003


Der Web-Journalismus erreicht immer neue Höhepunkte. Tausende von Abonnenten in aller Welt lesen ihre Tageszeitungen nicht mehr in gedruckter Form, sondern durch einen Besuch der Websites der Zeitungsverlage. Auch die Zeitungsverlage investieren kontinuierlich in die Stärkung ihrer Online-Präsenz, indem sie ihren Lesern mehr Nachrichten, Unterhaltung, Informationsübersichten und Spiele anbieten. Deshalb wird mit dem Projekt MUDIA versucht, die Rundfunkindustrie systematisch über die neuen Trends und Entwicklungen auf dem Gebiet der Multimedia-Nachrichten zu informieren.


Der Appetit auf schnell und leicht lesbare Nachrichten hat im vergangenen Jahrzehnt immer weiter zugenommen, nicht aber die Zufriedenheit der Konsumenten über die Versorgung mit solchen Informationen. Angesichts der wachsenden Nachfrage nach Online-Informationen will das Projekt MUDIA, ein Gemeinschaftsprojekt von erfahrenen Forschungsinstituten und internationalen professionellen Organisationen, dazu beitragen, Nachrichtendienste mit Informationen über das wachsende Potenzial der Multimedia-Technologie versorgen. Deshalb konzentrieren sich die Projektpartner in erster Linie auf zwei zentrale Diskussionsgebiete, nämlich technologische Prozesse und neue Formen des Konsums und der Produktion von Nachrichteninhalten. Dazu werden Erkenntnisse über die Rolle öffentlicher Institutionen, über Angebot und Nachfrage im Mediengeschäft sowie über die Rolle der Medien in der Gesellschaft in einer Serie von MUDIA-Forschungsberichten gesammelt.

Den inhaltlichen Schwerpunkt dieser Mitteilungen bilden Multimedia-Experimente, Feldstudien und Trendszenarien. Im MUDIA-Projekt werden Daten über Veränderungen auf dem aufstrebenden Gebiet der digitalen Technologien zur Produktion und Verbreitung von Nachrichten in der Multimedia-Nachrichtenindustrie gesammelt. Anschließend werden diese Informationen der nationalen und internationalen Presse sowie politischen Entscheidungsträgern und Hochschulen präsentiert. Diese Zielgruppen wiederum ergreifen Maßnahmen und verfolgen innovative Medienstrategien auf der Basis dieser Daten.


Das MUDIA-Projekt schließlich bildet die Basis für fortschrittliche Arbeitsverfahren und neuartige Multimedia-Produkte. Konkreter gesagt, bemüht sich das Projekt um alternative Formen des Online-Lesens von Nachrichten, beispielsweise unter Nutzung von mobilen kabellosen Technologien oder per Teletext, Videotext und eBooks.

Die Ziele des Projekts sind die Zusammenführung von Forschungs- und Geschäftswelt, die Überbrückung traditioneller nationaler Klüfte, die Initiierung von Gemeinschaftsprojekten und die Stärkung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit in der internationalen Arena der Multimedia-Industrie. Daneben soll das Projekt gewährleisten, dass sich die europäischen Medien erfolgreich an veränderte Rahmenbedingungen des technologischen und wirtschaftlichen Umfeldes anpassen.

Um zu einem Verständnis für die sich wandelnde Rolle von Informationen in einer digitalen Gesellschaft zu gelangen, organisiert das Konsortium eine Vielzahl von Meetings, Arbeitssitzungen und Konferenzen und stellt Informationen über themenverwandte Veranstaltungen sowie Links zu Partner-Websites zur Verfügung.

Zwar fehlen adäquate Ressourcen, damit sich die Organisationen aktiv an sozioökonomischer Forschung beteiligen können, doch die MUDIA-Partner sind entschlossen, alle Hindernisse zu überwinden und zum Aufbau eines universitätsbasieren europäischen Themenforschungsnetzwerks für weitere F&E-Aktivitäten auf diesem Gebiet beizutragen.


Kontakt
JAN, BIERHOFF (Mr)

International Institute of Infonomics
PO Box 2606
6401DC
Heerlen
NETHERLANDS
Tel: +31-45-4000540
Fax: +31-45-4000545
Email: jan.bierhoff@infonomics.nl

| Cordis Technologie-Marktplatz
Weitere Informationen:
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:1050&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Berichte zu: MUDIA Online-Nachricht Stärkung Zeitungsverlag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie