Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Nano-Verband" ahmt natürlichen Heilungsprozess nach

11.02.2003


Vlies aus Fibrinogen-Fasern zur Blutstillung entwickelt



Mit der selben Substanz, mit der der Körper Blut gerinnen lässt, haben Wissenschaftler der Virginia Commonwealth University ein Vlies aus Nanofasern erzeugt. Gesponnen aus Fibrinogen-"Strängen" 1.000 Mal dünner als das menschliche Haar, könnte das Produkt auf eine Wunde gelegt, nicht wieder abgenommen werden, den Blutverlust minimieren und den natürlichen Heilungsprozess beschleunigen. Das Vlies hat das Potenz,ial ein "natürlicher Wundverband zu werden", schreiben die Forscher der Virginia Commonwealth University in "Nanoletters", dem Magazin der American Chemical Society. Noch steht aber nicht fest, ob das Vlies tatsächlich vom Körper absorbiert wird.



Das Vlies besteht aus Fibrinogen, ein wesentlicher Bestandteil bei der Blutstillung. Es wird im Zuge der Blutgerinnungskaskade aktiviert und zu Fibrin umgewandelt. "Fibrin ist das Netzwerk. Es ist, als ob man über der Blutkuchen ein Netz wirft, das diesen zusammenhält, damit er sich nicht schnell wieder auflöst", erklärt Studienautor Gary Bowlin. Nachdem sich der Blutkuchen gebildet hat und durch das Fibrin-Netzwerk stabilisiert wurde, startet das selbe Netzwerk den natürlichen Heilungsprozess.

Für die Produktion der Fasern nutzten die Forscher die Technik des so genannten "Electrospinning". Es umfasst die Erzeugung dünner Jets aus einer Flüssigkeit durch Anlegen eines elektrischen Feldes. Die Technik ermöglicht es, aus einer Lösung, in diesem Fall eine Fibrinogen-Lösung, trockene Fasern zu bilden. "Schießt der Jet aus der Düse sind die Polymerketten verworren. Dies unterstützt die Faserbildung", erläutert Bowling. Der Schlüssel zur Faserbildung liege aber darin, dass die Fasern im Wesentlichen die selben Dimension wie ein natürlicher Blutkuchen besitzen. "Wird dieser vom Körper registriert, hält er diesen für natürlich und der normale Blutgerinnungs- und Wundheilungsprozess startet", so der Forscher. Die natürlichen Fibrinogen-Fasern im Körper haben einen Durchmesser von 82 bis 91 Nanometer. Die Wissenschaftler ahmten diese Dimensionen weitgehend nach. Die gebildeten Fasern haben einen Durchmesser von etwa 80 Nanometer (im Vergleich hat das menschliche Haar einen Durchmesser von rund 100.000 Nanometer).

Bislang haben die US-Forscher mit dieser Technik Vliese in verschiedenen Größen hergestellt. Die Oberflächenstruktur ist einem Flanell-Shirt ähnlich, heißt es. Die Lizenz an der Technologie hält das Unternehmen NanoMatrix. Das Verfahren bzw. die Produkte sind in den USA und international zum Patent angemeldet.

Sandra Standhartinger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://pubs.acs.org/nano
http://www.vcu.edu
http://www.nanomatrix.com

Weitere Berichte zu: Durchmesser Faser Heilungsprozess Nanometer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Design Thinking für Nachhaltigkeitsinnovationen – Toolbox zum Einsatz in Unternehmen jetzt online
15.06.2018 | Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

nachricht Messewand PIXLIP GO LED
13.06.2018 | NORD DISPLAY GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Agrophotovoltaik goes global: von Chile bis Vietnam

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

20.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics