Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie: Internet und E-Commerce boomen in China

25.11.2002


In wenigen Jahren wird es nach Einschätzung der Studie "Internetpolitik der Volksrepublik China" mehr chinesische als englische Websites im Internet geben.


Chinese Wide Web



Mit laut Internet Society of China (ISCh) zurzeit 52,3 Mio. Internet-Usern boomt das World Wide Web im Reich der Mitte. Ginge es nach der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) wäre es nur ein Chinese Wide Web, so die von der Arbeitsstelle Politik Chinas und Ostasiens durchgeführte Studie der Freien Universität Berlin. Demnach ist China hinter den USA bereits der größte Telekommunikationsmarkt der Welt. New Economy boomt ebenso wie das Web selbst, chinesische Unternehmen steigen zunehmend in den E-Commerce ein. Was für das Geschäft gut ist, muss aber in den Augen der chinesischen Regierung nicht auch für die Menschen gut sein.

... mehr zu:
»E-Commerce »ISCh »KPCh »Website »Wide


1997 habe es in China gerade eine halbe Mio. User gegeben. Seither ist diese Zahl in einer "atemberaubend anmutenden Entwicklung" auf mehr als 45 Mio. explodiert, so die Studie. Chinesisch sei nach Englisch zur verbreitetsten Sprache im Web aufgestiegen. Die Kluft zwischen den Städten und dem Hinterland ("digital divide") sei aber groß und bereite der Regierung Kopfzerbrechen. Das Internet bietet hier einen Spiegel der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes. Das Entwicklungspotenzial Chinas im Bereich E-Commerce sei groß, Unternehmen werden teilweise vom Staat unterstützt (Bild: Werbung für eine Website). Das Internet als Zeichen der wirtschaftlichen Modernisierung des Landes sei willkommen.

Die ISCh, die von 52,3 Mio. Usern oder vier Prozent der Bevölkerung ausgeht, fordert auf ihrem von 25. bis 27. November in Peking stattfindenden "Nationalkongress" eine "größere Rolle des Internets in China". Die Non-Profit-Organisation will die Behörden mit IT-Experten und Wissenschaftler an einen Tisch bringen.

Die gleiche Offenheit gelte jedoch für private User nicht, so die Studie des Otto-Suhr-Instituts für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin. User-Daten von der Telefonnummer bis zur besuchten Website müssen gespeichert werden, die Polizei kann jederzeit Zugriff verlangen. Internationale Websites müssen eine öffentliche Erklärung zur "Selbstdisziplin" unterzeichnen. Über allen anderen Seiten hängt ständig das Damoklesschwert, vom Netz genommen zu werden. Einen dauerhaften Erfolg bzw. einen endgültigen Sieg der Regierung hält die Studie für fraglich. Das angestrebte Chinese Wide Web sei bisher nicht entstanden. Der massive Ausbau der Telekom-Infrastruktur sowie neue Technologien wie z.B. Peer-to-Peer-Systeme öffnen demnach immer wieder Schlupflöcher. Langfristig habe das Internet das Potenzial, dem Informationsmonopol der KPCh ein Ende zu setzen, so die Analyse der Studienautoren.

Erwin Schotzger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.fu-berlin.de/polchina
http://www.isc.org.cn/English
http://www.polwiss.fu-berlin.de

Weitere Berichte zu: E-Commerce ISCh KPCh Website Wide

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Moderne Medientechnik im Atlasgebirge
17.08.2017 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie