Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Buchmesse: GetInfo: Ein neuer Internet-Shop für wissenschaftlich-technische Literatur

07.10.2002


Zentrale Anlaufstelle für die Informationsversorgung in Wissenschaft und Technik / Internet-Dienst für Leser, Autoren und Verlage / BMBF fördert den gemeinsamen Dienst des FIZ Karlsruhe und der TIB Hannover

... mehr zu:
»Buchmesse »FIZ »GetInfo »Internet-Dienst »TIB

Das Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe und die Technische Informationsbibliothek (TIB) Hannover präsentieren auf der Frankfurter Buchmesse ihren gemeinsamen Internet-Dienst GetInfo, einen einzigartigen Online-Shop für die Lieferung von elektronischen und gedruckten Publikationen aus allen Bereichen der Technik und der Naturwissenschaften. Der GetInfo-Stand (Nr. J 1125) befindet sich im neuen Zentrum ICICOM, dem "International Centre for Information and Content Management" in Halle 4.0 im Themenbereich "Media & Information".

Das Besondere an dem neuen Service ist die Kombination aller heute üblichen Veröffentlichungsformen, Lieferarten und Angebotsmodelle für wissenschaftliche und technische Fachliteratur verschiedenster Verlage und Autoren unter einem einzigen Internet-Zugang (www.getinfo-doc.de). GetInfo verbindet elektronischen Einzelverkauf von Zeitschriftenaufsätzen, Abonnement-Modelle, Medienausleihe, kostenlose Publikationen von Universitäten, Instituten und Firmen sowie individuelle Literaturbeschaffung durch erfahrene Fachleute.


Eine zentrale Aufgabe von GetInfo ist der Auf- und Ausbau eines Volltextservers mit digitalisierten Publikationen und komfortablen Suchmöglichkeiten über die bibliographische Beschreibung des Inhaltes. Wissenschaftlichen Autoren und Verlagen wird mit diesem Server die Möglichkeit geboten, ihre Dokumente zur Erschließung, Online-Bereitstellung, dauerhaften Archivierung und Vermarktung direkt an GetInfo zu geben.

Die bekannten elektronischen Literaturvermittlungssysteme TIBORDER der TIB Hannover und FIZ AutoDoc aus dem FIZ Karlsruhe sind in GetInfo integriert. Damit stehen in GetInfo Online-Technologie, Funktionalitäten und Service zur Verfügung, die nach den Bedürfnissen der Nutzer entwickelt wurden und die sich bereits über mehrere Jahre im praktischen Einsatz bewährt haben.

Bestellungen von Literatur, die sich nicht in den Beständen der TIB befindet, werden von großen, internationalen Bibliotheken, mit denen Kooperationsverträge geschlossen wurden, bearbeitet. Auch renommierte internationale Verlage und Informationsdienstleister beteiligen sich an GetInfo.

Insgesamt ist der Zugriff auf über 50.000 laufende Fachzeitschriften, davon derzeit auf 522 elektronisch möglich. Mit der GetInfo-Funktionalität "Browse eJournals" kann in den Inhaltsverzeichnisse dieser Fachzeitschriften kostenlos geblättert werden.

GetInfo kooperiert darüber hinaus mit Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland, um auch technische Forschungsliteratur außerhalb der Verlage zu erschließen. Diese sogenannte "Graue Literatur", die normalerweise sehr schwer zu beschaffen ist, umfasst zum Beispiel Deutsche Forschungsberichte, Publikationen aus Universitäten und Forschungseinrichtungen, Tagungsberichte, Dissertationen sowie relevante Preprint- und Report-Server.

GetInfo ist ein von der Politik und von Fachleuten der Branche gesteuerter Ansatz, den rasanten Umbruch von gedruckter in elektronische Information geordnet zu gestalten. GetInfo wird im Rahmen des Aktionsprogramms "Digitale Bibliothek" der Bundesregierung vom BMBF gefördert.

Weitere Informationen über:

GetInfo Helpdesk
c/o FIZ Karlsruhe
Postfach 2465
D-76012 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 7247 808 808
Fax: +49 (0) 7247 808 259
E-mail: helpdesk@getinfo-doc.de

Geschäftsstelle GetInfo
Technische Informationsbibliothek (TIB)
Welfengarten 1B
30167 Hannover
Tel. 0511 762 19869
Fax. 0511 762 5881
eMail: office@getinfo-doc.de


Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.getinfo-doc.de

Weitere Berichte zu: Buchmesse FIZ GetInfo Internet-Dienst TIB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise