Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Computer und Internet sind Kindern immer vertrauter

19.09.2002


Verbreitung von Webzugängen in Familien seit 2000 verdoppelt

Den Umgang mit Computer und Internet nehmen Kinder in Deutschland schon beinahe mit der Muttermilch auf. 63 Prozent der sechs bis 13-Jährigen haben bereits Erfahrungen mit dem Computer, jedes zweite Kind in dieser Altersgruppe hat das Internet schon einmal genutzt. Gegenüber dem Jahr 2000 hat sich die Nutzungsintensität von Computer und Internet in den deutschen Familien deutlich erhöht. Das geht aus der Studie "KIM 2002" des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (MpFS)hervor, die in diesem Jahr bereits zum dritten Mal durchgeführt wurde. Die liebste Beschäftigung der Kids sind demnach Computerspiele. Aber auch Lernprogramme und das Arbeiten für die Schule sind – vor allem bei Mädchen – hoch im Kurs.

Fernsehen ist nach wie vor die bevorzugte Medienbeschäftigung für Kinder (39 Prozent). 17 Prozent geben das Spielen oder Arbeiten mit dem Computer als Lieblingsbeschäftigung an. Mit zunehmendem Alter steigt auch die Attraktivität des Computers. Spiele werden überwiegend von den Eltern gemeinsam mit den Kindern ausgesucht, ab 12 Jahre dürfen aber immerhin schon 44 Prozent der Kids ihre Spiele selbst auswählen. 43 Prozent verrichten mindestens einmal pro Woche Arbeiten für die Schule am Computer oder beschäftigen sich mit Lernprogrammen. Allgemein wird der Computer von 85 Prozent der Kids zumindest einmal wöchentlich genutzt (2000 waren es nur 75 Prozent).

Auch das Internet hat bei den Kids deutlich an Boden gewonnen. In 47 Prozent aller Familien ist ein Webzugang vorhanden, eine Verdoppelung der Internet-Verbreitung seit 2000. Während vor zwei Jahren noch lediglich 31 Prozent der Kids das Internet schon einmal genutzt hatten, verfügt diesmal bereits die Hälfte der sechs bis 13-Jährigen über Interneterfahrungen. Das Versenden und Verschicken von E-Mails, die Suche nach allgemeinen Informationen und die Recherche für die Schule sind Tätigkeiten, die von einem Drittel der Kinder im Internet mindestens einmal pro Woche ausgeübt werden.

Für die umfangreiche Studie des Medienverhaltens von sechs bis 13-Jährigen wurden von Mai bis Juli 2002 1.200 Kinder und deren Mütter befragt. Im Mittelpunkt der diesjährigen Studie standen PC und Internet

Erwin Schotzger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.mpfs.de

Weitere Berichte zu: Lernprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten