Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forscher stellen New Yorker Kommunikation grafisch dar

29.02.2008
NYTE-Projekt gibt Einblick in die globale Vernetzungsstruktur

Im Rahmen des New York Talk Exchange (NYTE) Projekts ist es Forschern des Massachusetts Institute of Technology (MIT) gelungen, die gesamte elektronische Kommunikation der Stadt New York bildlich darzustellen. Wie die New York Times berichtet, haben sie dazu über zwei Monate lang 24 Stunden pro Tag die Telefon- und Internetkommunikation von Millionen von New Yorkern analysiert.

Herausgekommen ist dabei eine grafische Darstellung, die deutlich zeigt, wie die Stadt in kommunikativer Hinsicht mit der restlichen Welt verbunden ist und wie sich diese Verbindungen im Laufe der Zeit verändern. Eigentliches Ziel der Forscher ist es aber, nach dem weiteren Sammeln von Daten in den nächsten Monaten, einen Einblick in die Migrationsbewegungen der Menschen zu erhalten.

"Unsere Städte und der gesamte Globus sind bedeckt mit fließenden Teilchen digitaler Daten", erklärt Carlo Ratti, Direktor des SENSEable City Laboratoriums am MIT. Der Blick auf diese Daten sei deshalb von besonderem Interesse, da er helfen könne, die physische Welt besser zu verstehen. "Im Endeffekt sagt das NYTE-Projekt genauso viel über New York aus wie über alle anderen Städte der Welt", meint Ratti. Dies treffe insbesondere auf die Bereiche Wirtschaft, Kultur und Immigration zu. "Anders ausgedrückt führt unsere Visualisierung vor Augen, dass im Zeitalter der Globalisierung das urbane Leben genauso global wie lokal geprägt ist", ergänzt Ratti.

... mehr zu:
»NYTE-Projekt

Die Visualisierungen des NYTE-Projekts sind in drei unterschiedliche Bereiche gegliedert. Die erste Darstellung mit dem Namen "Globe Encounters" nutzt 3D-Echtzeit-Animationen, um die kommunikative Vernetzung von New York mit den Städten der restlichen Welt zu veranschaulichen. Die zweite Grafik, "Pulse of the Planet", verdeutlicht hingegen, wie sich diese Verbindungen im Laufe des Tages verändern. Der dritte Bereich wiederum trägt den Titel "The World inside New York" und gibt Einblick in die Kommunikationsaktivitäten der fünf New Yorker Bezirke.

Die grafische Darstellung des NYTE-Projekts ist derzeit als Teil der Kunstausstellung "Design and the Elastic Mind" im New Yorker Museum of Modern Art zu bestaunen. Künstler setzen sich im Rahmen der bis Mai stattfindenden Ausstellung mit der Art und Weise auseinander, wie Designer Technologien nutzen, um Leben verändern zu können.

Markus Steiner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://senseable.mit.edu/nyte
http://senseable.mit.edu
http://www.moma.org

Weitere Berichte zu: NYTE-Projekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Soundbar reduziert Höranstrengung
25.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Moderne Medientechnik im Atlasgebirge
17.08.2017 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Zellen auf Wanderschaft: Falten in der Zellmembran liefern Material für nötige Auswölbungen

23.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Magnetfeld-Sensor Argus „sieht“ Kräfte im Bauteil

23.11.2017 | Physik Astronomie

Max-Planck-Princeton-Partnerschaft in der Fusionsforschung bestätigt

23.11.2017 | Physik Astronomie