Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Formate im Web-TV

17.12.2007
Hamburger Team gewinnt Fallstudienwettbewerb von Gruner + Jahr und Hamburg Media School

Die Gewinner des diesjährigen Fallstudienwettbewerbs der Hamburg Media School in Kooperation mit dem Verlagshaus Gruner + Jahr stehen fest. Am vergangenen Wochenende präsentierten sieben ausgewählte Teams deutscher und internationaler Hochschulen ihre Konzepte für den Web-TV-Auftritt von stern.de vor einer Jury von wichtigen Entscheidern. Das Team der Universität Hamburg konnte die Konkurrenz abhängen.

Die Finalisten hatten drei Wochen Zeit, ein Gesamtkonzept eines Web-TV-Formats für stern.de zu entwickeln und sich auf ihren Auftritt vor der Jury vorzubereiten. Das Team der Universität Hamburg überzeugte durch ein kreatives Konzept mit praktischer Relevanz und großer Nähe zur Marke und setzte sich gegen die starke Konkurrenz durch. Die Sieger erhielten Preise im Gesamtwert von über 2.500 Euro.

Das zweite Jahr in Folge ermöglicht die Hamburg Media School (HMS) mit einem Fallstudienwettbewerb jungen Menschen, bereits während des Studiums ihre Eignung für eine Position im Medienmanagement zu testen - ohne Risiko, aber vor einem hochkarätigen Management-Gremium. Neben Swantje Brümmer, Personal Referentin G+J und Marc Aschenberner, Leiter Business Development stern.de, waren unter anderem Ralf Klassen, Leiter Digital TV stern.de, und Prof. Dr. Armin Rott, stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs Medienmanagement an der HMS, in der Jury vertreten.

Bei der Auswahl der Teams wurde ganz bewusst auf Vielfalt gesetzt. Neben Bewerbern privater und öffentlicher Hochschulen aus Deutschland nahm auch ein Team von Praktikantinnen von Gruner + Jahr und ein internationales Team der London School of Economics teil. Die Internationalisierung des Wettbewerbs steht im zentralen Interesse der Hamburg Media School und soll für 2008 noch weiter ausgebaut werden. "Wie die LSE gibt es viele international renommierte Ausbildungsinstitutionen, die die Arbeit der Hamburg Media School mit Interesse beobachten," so Prof. Dr. Armin Rott.

Aufgrund der erfreulichen Resonanz auf den Wettbewerb und der hohen Qualität der Bewerber ist für Februar 2008 eine weitere Veranstaltung der HMS mit dem Verlagshaus Gruner + Jahr geplant. Die Hamburg Media School legt auch im Rahmen ihrer universitären Aufbaustudiengänge großen Wert auf intensiven Bezug zur Praxis. Praktika, Praxis- und Forschungsprojekte und Masterarbeiten bei führenden Verlagen, Sendern und Medienunternehmen bieten den Studierenden Einblicke in die Praxis und eine frühzeitige Netzwerkbildung.

Sabine Lucht | idw
Weitere Informationen:
http://www.hamburgmediaschool.com

Weitere Berichte zu: Fallstudienwettbewerb HMS Medienmanagement Web-TV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise