Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Formate im Web-TV

17.12.2007
Hamburger Team gewinnt Fallstudienwettbewerb von Gruner + Jahr und Hamburg Media School

Die Gewinner des diesjährigen Fallstudienwettbewerbs der Hamburg Media School in Kooperation mit dem Verlagshaus Gruner + Jahr stehen fest. Am vergangenen Wochenende präsentierten sieben ausgewählte Teams deutscher und internationaler Hochschulen ihre Konzepte für den Web-TV-Auftritt von stern.de vor einer Jury von wichtigen Entscheidern. Das Team der Universität Hamburg konnte die Konkurrenz abhängen.

Die Finalisten hatten drei Wochen Zeit, ein Gesamtkonzept eines Web-TV-Formats für stern.de zu entwickeln und sich auf ihren Auftritt vor der Jury vorzubereiten. Das Team der Universität Hamburg überzeugte durch ein kreatives Konzept mit praktischer Relevanz und großer Nähe zur Marke und setzte sich gegen die starke Konkurrenz durch. Die Sieger erhielten Preise im Gesamtwert von über 2.500 Euro.

Das zweite Jahr in Folge ermöglicht die Hamburg Media School (HMS) mit einem Fallstudienwettbewerb jungen Menschen, bereits während des Studiums ihre Eignung für eine Position im Medienmanagement zu testen - ohne Risiko, aber vor einem hochkarätigen Management-Gremium. Neben Swantje Brümmer, Personal Referentin G+J und Marc Aschenberner, Leiter Business Development stern.de, waren unter anderem Ralf Klassen, Leiter Digital TV stern.de, und Prof. Dr. Armin Rott, stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs Medienmanagement an der HMS, in der Jury vertreten.

Bei der Auswahl der Teams wurde ganz bewusst auf Vielfalt gesetzt. Neben Bewerbern privater und öffentlicher Hochschulen aus Deutschland nahm auch ein Team von Praktikantinnen von Gruner + Jahr und ein internationales Team der London School of Economics teil. Die Internationalisierung des Wettbewerbs steht im zentralen Interesse der Hamburg Media School und soll für 2008 noch weiter ausgebaut werden. "Wie die LSE gibt es viele international renommierte Ausbildungsinstitutionen, die die Arbeit der Hamburg Media School mit Interesse beobachten," so Prof. Dr. Armin Rott.

Aufgrund der erfreulichen Resonanz auf den Wettbewerb und der hohen Qualität der Bewerber ist für Februar 2008 eine weitere Veranstaltung der HMS mit dem Verlagshaus Gruner + Jahr geplant. Die Hamburg Media School legt auch im Rahmen ihrer universitären Aufbaustudiengänge großen Wert auf intensiven Bezug zur Praxis. Praktika, Praxis- und Forschungsprojekte und Masterarbeiten bei führenden Verlagen, Sendern und Medienunternehmen bieten den Studierenden Einblicke in die Praxis und eine frühzeitige Netzwerkbildung.

Sabine Lucht | idw
Weitere Informationen:
http://www.hamburgmediaschool.com

Weitere Berichte zu: Fallstudienwettbewerb HMS Medienmanagement Web-TV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Warum wechseln Menschen ihre Sprache?
14.03.2017 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie