Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Formate im Web-TV

17.12.2007
Hamburger Team gewinnt Fallstudienwettbewerb von Gruner + Jahr und Hamburg Media School

Die Gewinner des diesjährigen Fallstudienwettbewerbs der Hamburg Media School in Kooperation mit dem Verlagshaus Gruner + Jahr stehen fest. Am vergangenen Wochenende präsentierten sieben ausgewählte Teams deutscher und internationaler Hochschulen ihre Konzepte für den Web-TV-Auftritt von stern.de vor einer Jury von wichtigen Entscheidern. Das Team der Universität Hamburg konnte die Konkurrenz abhängen.

Die Finalisten hatten drei Wochen Zeit, ein Gesamtkonzept eines Web-TV-Formats für stern.de zu entwickeln und sich auf ihren Auftritt vor der Jury vorzubereiten. Das Team der Universität Hamburg überzeugte durch ein kreatives Konzept mit praktischer Relevanz und großer Nähe zur Marke und setzte sich gegen die starke Konkurrenz durch. Die Sieger erhielten Preise im Gesamtwert von über 2.500 Euro.

Das zweite Jahr in Folge ermöglicht die Hamburg Media School (HMS) mit einem Fallstudienwettbewerb jungen Menschen, bereits während des Studiums ihre Eignung für eine Position im Medienmanagement zu testen - ohne Risiko, aber vor einem hochkarätigen Management-Gremium. Neben Swantje Brümmer, Personal Referentin G+J und Marc Aschenberner, Leiter Business Development stern.de, waren unter anderem Ralf Klassen, Leiter Digital TV stern.de, und Prof. Dr. Armin Rott, stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs Medienmanagement an der HMS, in der Jury vertreten.

Bei der Auswahl der Teams wurde ganz bewusst auf Vielfalt gesetzt. Neben Bewerbern privater und öffentlicher Hochschulen aus Deutschland nahm auch ein Team von Praktikantinnen von Gruner + Jahr und ein internationales Team der London School of Economics teil. Die Internationalisierung des Wettbewerbs steht im zentralen Interesse der Hamburg Media School und soll für 2008 noch weiter ausgebaut werden. "Wie die LSE gibt es viele international renommierte Ausbildungsinstitutionen, die die Arbeit der Hamburg Media School mit Interesse beobachten," so Prof. Dr. Armin Rott.

Aufgrund der erfreulichen Resonanz auf den Wettbewerb und der hohen Qualität der Bewerber ist für Februar 2008 eine weitere Veranstaltung der HMS mit dem Verlagshaus Gruner + Jahr geplant. Die Hamburg Media School legt auch im Rahmen ihrer universitären Aufbaustudiengänge großen Wert auf intensiven Bezug zur Praxis. Praktika, Praxis- und Forschungsprojekte und Masterarbeiten bei führenden Verlagen, Sendern und Medienunternehmen bieten den Studierenden Einblicke in die Praxis und eine frühzeitige Netzwerkbildung.

Sabine Lucht | idw
Weitere Informationen:
http://www.hamburgmediaschool.com

Weitere Berichte zu: Fallstudienwettbewerb HMS Medienmanagement Web-TV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie