Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstes deutsch-französisches Projekt in der zivilen Sicherheitsforschung gestartet

16.06.2010
Schütte: "Lebensmittel sicher zu den Verbrauchern bringen"

Erpressungen von Einzelhändlern, Lebensmittelskandale und das Risiko von Agro- und Bioterrorismus zeigen: Lebensmittel müssen auf dem Weg vom Erzeuger bis zur Ladentheke optimal geschützt werden.

"Das ist eine internationale Herausforderung. Und das deutsch-französische Projekt "Rescue IT" entwickelt hierfür zukunftsweisende Lösungen", sagte Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), bei der Eröffnungsveranstaltung des Projektes in Paris. Ziel der Forscherinnen und Forscher ist es, eine IT-Plattform aufzubauen. Auf ihr sollen Daten über den aktuellen Zustand der Lieferkette von Lebensmitteln aufgenommen und nahezu in Echtzeit ausgewertet werden. Dazu gehören beispielsweise die Kühltemperatur, geänderte Lieferrouten oder korrekte Frachtpapiere.

Die Akteure in einer Warenkette können so Risiken von vorneherein reduzieren, Gefahren schneller erkennen und sich abstimmen, um unverzüglich zu reagieren. Das Projekt mit einem Volumen von 6,8 Millionen Euro fördert die Bundesregierung im Rahmen des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit" mit 2,9 Millionen Euro. 1,1 Millionen Euro tragen die französische Regierung und 2,8 Millionen Euro die beteiligte Wirtschaft.

"Der Außenhandel ist für Deutschland und Frankreich von großer Bedeutung und der Warenaustausch zwischen beiden Länder besonders intensiv. Daher kann unsere Forschungszusammenarbeit einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit grenzüberschreitender Warenketten liefern", betonte Schütte.

Dr. Jacqueline Lecourtier, die Generaldirektorin der französischen Forschungsagentur Agence nationale de la recherche (ANR) bekräftige: "Die französisch-deutsche Kooperation ermöglicht es, Spitzenforschung in beiden Ländern auf innovative Sicherheitslösungen im gemeinsamen Interesse auszurichten."

Das Verbundprojekt "Rescue IT" ist die erste deutsch-französische Kooperation im Sicherheitsforschungsprogramm. Die Projektpartner 0" von Forschungseinrichtungen und Softwareunternehmen über Lebensmittelhersteller bis hin zu Einzelhändlern 0" kommen aus Deutschland und Frankreich.

Im Jahr 2009 haben das BMBF und die ANR eine Vereinbarung zur zivilen Sicherheitsforschung unterzeichnet. Im Fokus dieser Zusammenarbeit steht die gemeinsame Forschung zum Schutz vor Terrorismus, organisierter Kriminalität, Naturkatastrophen und Großunfällen. Weitere gemeinsame Forschungsprojekte sollen das Thema Biometrie behandeln. Mit diesem bilateralen Ansatz in der Sicherheitsforschung wollen Deutschland und Frankreich auch die künftige Sicherheit Europas stärken und gemeinsame Themen im Forschungsrahmenprogramm der EU voranbringen.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.sicherheitsforschungsprogramm.de
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht 36 Forschungsprojekte zu Big Data
21.02.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

nachricht Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?
31.01.2017 | Daimler und Benz Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen