Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ASpoGAMo: Mit dem Laptop auf der Trainerbank

19.11.2007
DFG fördert interdisziplinäres Projekt von Augsburger Sportwissenschaftlern und Münchner Informatikern.

"Die Einwechslung des neuen Stürmers brachte eine spürbare Wende in den Spielanteilen und der Durchschlagskraft unserer Mannschaft." Wenn in Zukunft ein solcher Spielbericht verfasst wird, könnte das auf das Wirken von ASpoGAMo (A Sports Game Analysis Model) zurückzuführen sein. Denn das Ziel dieses Projektes ist es, in Echtzeit Spielanalysen vorzunehmen und so dem Trainer Informationen über zurückgelegte Laufwege, Ermüdungszustände und technisch-taktische Spielerverhaltensweisen noch am Spielfeldrand zukommen zu lassen.

Schon seit einiger Zeit besteht zwischen dem Sportinstitut der Universität Augsburg (Prof. Dr. Martin Lames, Bewegungs- und Trainingswissenschaft) und dem Institut für Wissensbasierte Systeme und Bildverstehen der TU München (Prof. Michael Beetz, PhD.) eine Projektzusammenarbeit zum Thema "Leistungsdiagnostik durch Bilderkennung". Der daraus resultierende DFG-Antrag ist nun genehmigt worden. Mit drei ganzen Wissenschaftlerstellen für die nächsten zwei Jahre (mit Verlängerungsoption) erhält die Zusammenarbeit dadurch einen festen Rahmen.

"Es handelt sich um eine sehr fruchtbare interdisziplinäre Zusammenarbeit. Wir liefern das attraktive Anwendungsfeld, die sportwissenschaftliche Theorie- und Modellbildung und die praktischen Evaluationsszenarien, während die Informatiker die Techniken der Bilderkennung, der regelbasierten Wissensgenerierung und ihre Umsetzung in einsatzfähige Werkzeuge bereitstellen", erläutert Lames. Das Projekt genießt den Status eines Satellitenprojekts im Exzellenzcluster "Cognitive Technical Systems" der TU München.

... mehr zu:
»ASpoGAMo »DFG »Laptop

Ausgangspunkt der Analysen sind die Positionsdaten der 22 Spieler und des Balles, die mit Methoden der Bilderkennung gewonnen werden. Diese Daten fallen über 90 Minuten hinweg 25 mal in der Sekunde an. Gleichzeitig werden in einem hierarchischen Auswertungsmodell zunächst einzelne Aktionen wie Ballführen, Pass oder Dribbling identifiziert, dann aber auch komplexere Sachverhalte wie Spielsituation und taktisches Verhalten bis hin zur Bewertung der Zweckmäßigkeit und Qualität einer Spieleraktion. "Die neuen Möglichkeiten erlauben uns, Analysen vorzunehmen, die bisher undenkbar waren bzw. an die bisher noch niemand gedacht hat. Ich freue mich bereits auf die Fortschritte, die im Bereich der systemdynamischen Modellierung des Fußballspiels zu erwarten sind", meint Lames.

Für den Sportwissenschaftler ist die gewährte Förderung des Projekts auch insofern bemerkenswert, als es oftmals schwierig ist, bei der DFG einen sportwissenschaftlichen Antrag zu platzieren. Lames: "Für den sportwissenschaftlichen Bereich ist eine eigene Forschungsförderung durch das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) vorgesehen, die einerseits zwar gering ausgestatteten, anwendungsorientierten Leistungssportprojekten zugute kommt, andererseits aber dazu führt, dass sich die DFG für die Sportwissenschaft weniger zuständig fühlt."

Kontakt:

Prof. Dr. Martin Lames
Institut für Sportwissenschaft
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821/598-2824 oder -2827
martin.lames@sport.uni-augsburg.de
Prof. Michael Beetz, PhD
Head of the IAS Group
General Manager for the CoTeSys cluster of excellence
Computer Science Department, Chair IX
Technische Universität München
Telefon: 089/289-17759
beetz@in.tum.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://ias.cs.tum.edu/projects/aspogamo/
http://www.uni-augsburg.de/

Weitere Berichte zu: ASpoGAMo DFG Laptop

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?
31.01.2017 | Daimler und Benz Stiftung

nachricht Der «Attraction Effect»: So lässt sich unser Gehirn beeinflussen
30.01.2017 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung