Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entwicklung eines E-Steel-Dartboards

05.04.2002


Klassische Dartboards aus Sisal, die mit Pfeilen aus Stahl (Steel-Dart) beworfen werden, haben sich auf dem Markt schon seit Jahren etabliert. Ein bedeutender Nachteil dieser Boards ist jedoch die fehlende elektronische Auswertbarkeit der Treffer. Daher sind in den letzten Jahren verstärkt Kunststoff-Dartboards auf den Markt gekommen, die zwar eine automatische Treffererkennung ermöglichen, dem Dartspieler jedoch nicht das gewohnte Spielgefühl vermitteln können. Dieser Zielkonflikt und die hiermit verbundene Erkennung einer Marktlücke war Ausgangspunkt für die Entwicklung eines "E-Steel-Dartboards".

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT präsentiert auf der HMI 2002 ein elektronisches Steel-Dartboard, an welchem beispielhaft ein technologischer Produktentwicklungsprozess demonstriert wird. Ausgehend von der Analyse bestehender Produkte wurden Defizite und Entwicklungsbedarf identifiziert, aus denen Anforderungen an das zu entwickelnde Produkt abgeleitet wurden. Ziel dieses Projektes war die Integration einer elektronischen Auswerteeinheit in ein konventionelles Sisal-Dartboard, welches mit Stahl-Dartpfeilen beworfen werden kann.

Basierend auf diesen Informationen erfolgte die Technologieplanung und -bewertung sowohl für die Gestaltung des Produktes als auch für die Planung der Fertigungsprozesse. Durch die Anwendung von Methoden zur Produktprinzipfindung wie der TRIZ-Methodik oder dem Technologiekalender konnten insbesondere innovative Verfahren identifiziert und auf den konkreten Anwendungsfall transferiert werden. So erfolgt die Treffererkennung über ein induktives Sensorfeld, welches in das Gitter (Spinne) zur Segmentierung der Trefferfelder integriert werden konnte. Dabei wird eine im Oszillatorkreis elektrisch schwingende Luftspule, die ein getroffenes Dartsegment umgibt, in der Schwingkreisfrequenz verstimmt. Diese Änderung der Schwingkreisfrequenz lässt sich indirekt erfassen und elektronisch auswerten.

Im nächsten Schritt wurden die Technologiedaten für die Gestaltung und die Generierung von Rapid Prototyping (RP)-Modellen der Spinne genutzt. Diese Modelle dienten zur Beurteilung des Layouts und der Auswahl geeigneter Materialien, um die Spulen mechanisch vor Pfeiltreffern zu schützen. Ausgehend von diesen Prototypen erfolgte die Produktionsplanung für die Fertigung einer Vorserie. Das Ergebnis ist ein Sisal-Dartboard, welches mit Stahlpfeilen beworfen werden kann, und eine elektronische, 100 % sichere Trefferauswertung in 100 ms ermöglicht.

Das "E-Steel-Dartboard" wird auf der HMI 2002 in Halle 17, Stand F 14 präsentiert. Ferner stellt das Fraunhofer IPT dort und in Halle 6, Stand D 34 seine Kompetenzen in den Bereichen Rapid Prototyping, Präzisionsbearbeitung, Laserbearbeitung, Bearbeitung innovativer Werkstoffe und Produktentwicklung aus.

Ihr Ansprechpartner
Herr Dipl.-Ing. Reiner Borsdorf
Fraunhofer-Institut für
Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
Telefon: 02 41/89 04-1 32
Fax: 02 41/89 04-61 32
E-Mail: r.borsdorf@ipt.fraunhofer.de

Dipl.-Journ. Andrea Dillitzer | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipt.fraunhofer.de/

Weitere Berichte zu: HMI Prototyping Sisal-Dartboard Treffererkennung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Placebo-Effekt hilft nach Herzoperationen
11.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Innovation: Optische Technologien verändern die Welt
01.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie