Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Low-Cost Lösungen für High-End Virtual Reality

20.03.2002


Bundesinnenminister Otto Schily besucht die i-CONE auf der Cebit


Das Fraunhofer-Institut für Medienkommunikation IMK hat ein neues VR-System entwickelt, die i-CONE TM. In der i-CONE TM wird die virtuelle Umgebung auf eine große, gewölbte, horizontale Leinwand projiziert. Der Vorteil: Ecken und Kanten wie bei den bisher üblichen Projektionssystemen in einem Würfel (CAVE TM) gibt es nicht. Das absolute High-End VR-System kann sogar mit einem preisgünstigen, leistungsfähigen Linux-PC-Grafikcluster betrieben werden. Auf der CeBIT 2002 begeistert die i-CONE TM die Besucher.

Erstmals haben auf der CeBIT 2002 mehr als 700 Besucher pro Tag High-End Virtual Reality in der i-CONE TM auf dem Stand der Fraunhofer-Gesellschaft erlebt. "Die Besucher standen Schlange, um dieses Messe-Highlight mitzunehmen", freut sich Andreas Simon vom Kompetenzzentrum Virtuelle Umgebungen am Fraunhofer IMK über die große Resonanz. Die von ihm gemeinsam mit der Firma BARCO entwickelte i-CONE TM präsentiert mit einer nahtlosen 230 Grad Stereoprojektion mit einer hohen Auflösung von 5760x 1320 Pixel und einem 13.2-Kanal SurroundSystem mit vibrierendem Soundboden ein intensives VR Erlebnis das den Besucher unmittelbar in die virtuellen Szenen einbezieht. "Die Besonderheit der i-CONE TM ist auch, dass erstmals bis zu 30 Besucher eine VR-Show gemeinsam erleben. Und jeder hat das Gefühl, er steht am besten Platz", erklärt Andreas Simon die Vorzüge des am Fraunhofer IMK entwickelten Systems.
Durch den Einsatz von PC-Technologie auch im absoluten High-End Bereich wird diese Technologie jetzt nicht nur deutlich günstiger, sie erreicht auch mehr Zuschauer. Das steigert die Attraktivität dieser komplexen Systeme für kommerzielle Anwendungen. Als Besonderheit werden die Standard-PCs bildgenau synchronisiert, wodurch es möglich ist, den Stereoeffekt mit nur einem Projektor zu erzeugen, aktiv Stereo genannt. So können sich die Besucher auf eine virtuelle Reise durch den menschlichen Körper begeben, durch den Weltraum fliegen, oder die Planeten besuchen. Ecken und Kanten wie bei den herkömmlichen Projektionssystem der CAVE gibt es nicht. Die Besucher haben das Gefühl, tatsächlich in die virtuellen Welten einzutauchen.


i-CONE arbeitet mit vier Projektoren. "Die integrierte Edge-Blending-Technologie ermöglicht, dass die vier Teilbilder zu einem nahtlosen, stereoskopischen Bild zusammengefasst werden", erläutert Andreas Simon das System. Das Bild wird auf eine große horizontale Leinwand projiziert, die in einem Winkel von bis zu 230° gewölbt ist. "Das ist größer als das Blickfeld des Menschen. ", sagt der IMK-Wissenschaftler. Es erzeugt Bilder von außergewöhnlich hoher Qualität.

i-CONE TM wird bereits von der Gas- und Ölindustrie eingesetzt. Sie nutzt es, um virtuell die Dichte von neuen Gas- oder Ölfeldern zu erkunden - wichtig bei der Planung von Bohrlöchern. "Andere Einsatzgebiete für i-CONE TM sind Unterhaltung und Edutainment", berichtet Simon.

Dr. Ute Gärtel | idw
Weitere Informationen:
http://www.imk.fraunhofer.de/
http://www.cebit2002.fhg.de/

Weitere Berichte zu: High-End Low-Cost Projektionssystem Reality

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt
25.05.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Nanopartikel aus Kläranlagen - vorläufige Entwarnung
02.05.2018 | Universität Siegen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics