Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Affengehirn navigiert Computer-Cursor

14.03.2002


Implantierter Chip soll auch gelähmten Menschen Autonomie geben

Wissenschaftlern der Brown University, Rhode Island, ist es im Versuch mit gelungen, ein Videospiel direkt von ihrem Gehirn steuern zu lassen. Dafür pflanzten die Forscher um Mijail D. Serruya einen Chip in die Gehirne von drei Rhesusaffen. Mit dieser Unterstützung bewegten die Tiere Kraft ihrer Gedanken einen roten Punkt über den Monitor. Demnächst könnte der gleiche Chip vielleicht auch gelähmten Menschen helfen, mit den Gedanken einen Cursor zum Lesen von E-Mails und zum Navigieren im Internet bedienen zu können.

Die Forscher pflanzten die Elektrode in einen Gehirnbereich ein, der prinzipiell für die Steuerung der Hände zuständig ist. Das Gerät nahm die elektrischen Signale des motorischen Kortex von insgesamt nur sechs Gehirnzellen auf, die dann aktiv sind, wenn sich die Hand bewegt. Die Aktivität der Neuronen wurde aufgenommen, während der Cursor sich auf dem Monitor bewegte, um ein Ziel (den roten Punkt) zu verfolgen. Die Elektroden wurden mit einem Computer verbunden. Während sich der Affe einem einfachen Videospiel widmete, schalteten die Forscher den Cursor ab. Die Affen bewegten die Hand weiter. Die Cursor-Bewegungen wurde nun aber ausschließlich durch Gehirnsignale gesteuert.

Mit einiger Übung konnten die Affen den Cursor mit den Gedanken ebenso schnell bewegen wie mit einer tatsächlichen Computermaus, so die Forscher. "Das Implantat ist für Menschen sehr geeignet" so Serruya. Es soll so weit entwickelt werden, dass gelähmte Menschen, die keine geistige Beeinträchtigung haben, eine gewisse Unabhängigkeit erlangen. Bereits im vergangenen Jahr gründete John Donoghue, Leiter der Abteilung für Neurowissenschaft der Brown University, das Unternehmen Cyberkinetics, um die Technologie für Menschen, die an neurologischen Störungen leiden, die in der Folge zur Lähmung führen, zu verbessern.

Sandra Standhartinger | pte.monitor
Weitere Informationen:
http://www.brown.edu
http://www.brown.edu/Administration/News_Bureau/2001-02/01-098.html

Weitere Berichte zu: Affe Affengehirn Cursor Monitor Videospiel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?
31.01.2017 | Daimler und Benz Stiftung

nachricht Der «Attraction Effect»: So lässt sich unser Gehirn beeinflussen
30.01.2017 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie