Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IIS-A: BMBF-Förderung für den digitalen Rundfunk auf Lang-, Mittel- und Kurzwelle

10.01.2002


Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die Förderung des Projekts Radiomondo übernommen. Mit 3,9 Millionen Euro sollen darin in den nächsten drei Jahren Entwicklungen für Digital Radio Mondiale (DRM) gefördert werden. An dem Projekt sind das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS-A, die Deutsche Telekom AG, die Robert Bosch GmbH, die Sony International (Europe) GmbH sowie die Halbleiterhersteller Micronas GmbH und Atmel Germany GmbH beteiligt. Das Fraunhofer IIS-A übernimmt neben Forschungsarbeiten auch die Projektorganisation.

Mehr als 2 Milliarden Menschen können derzeit nur analoges Radioprogramm über Lang-, Mittel- oder Kurzwelle empfangen. Mit DRM  entstand deshalb 1998 ein Konsortium, das sich die weltweite Digitalisierung und Standardisierung der Lang-, Mittel- und Kurzwellenprogramme zum Ziel gesetzt hat. Mitglieder sind Rundfunkanstalten, Netzwerkbetreiber und Endgerätehersteller sowie Forschungseinrichtungen, darunter auch die Projektbeteiligten.
Mit der Förderung sollen neue Datendienste speziell für DRM entwickelt werden. So können beispielsweise Verkehrs- oder Wetterinformationen zusätzlich zum Radioprogramm übermittelt werden. Eine Marktstudie soll Ideen für neue Anwendungen aufzeigen. "Wichtiger Bestandteil des Projektes ist außerdem die Entwicklung von Chipsätzen, die gleichzeitig Audioprogramme und Datendienste verarbeiten können", so Gerd Kilian, Projektleiter am Fraunhofer IIS-A. "Damit können wir die neuen Dienste unter realistischen Bedingungen testen."
Die neuen Chipsätze sollen außerdem die Grundlage für kostengünstige Empfänger sein, ohne die eine breite Markteinführung nicht möglich ist.

Ansprechpartner:
Birgit Janner
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS-A
Tel. 09131/ 776 6365 
jnr@iis.fhg.de

Elvira Gerhäuser | idw
Weitere Informationen:
http://www.drm.org

Weitere Berichte zu: IIS-A Schaltung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Wie formen autonome Fahrzeuge die Städte der Zukunft?
31.01.2017 | Daimler und Benz Stiftung

nachricht Der «Attraction Effect»: So lässt sich unser Gehirn beeinflussen
30.01.2017 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz