Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Office Innovation Center startet durch in Phase 2

18.12.2001


Nach erfolgreicher Phase 1 möchte das Office Innovation Center (OIC) der Fraunhofer-Gesellschaft in Stuttgart auch in Phase 2 des Verbundprojekts innovative Lösungen für das Büro von morgen erforschen, entwickeln und testen.

Das Office Innovation Center startet durch in Phase 2
Das zentrale Leitmotiv der Projektphase 1 des Office Innovation Center (OIC) der Fraunhofer-Gesellschaft in Stuttgart war "Die Entwicklung und Demonstration von Lösungen für die organisatorisch und räumlich flexible Büroarbeit in innovativen Gebäuden". Während dieser Phase besuchten 10 600 Fachleute das OIC, 130 Sponsoren wurden gewonnen und über 300 Veröffentlichungen publiziert. Mit einer hervorragenden Ertragssituation endete Phase 1 nach dreijähriger Laufzeit am 30. Juni 2001. Nun geht das OIC in Phase 2, die am
21. November 2001 vom Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft genehmigt wurde.
Die fünf beteiligten Fraunhofer-Institute - Fraunhofer IAO, Fraunhofer IBP, Fraunhofer IIS-A, Fraunhofer IMS und Fraunhofer ISST - haben sich zum Ziel gesetzt, aufbauend auf der Innovationsplattform neue Innovationshighlights zu setzen. Das folgende Motto soll dabei handlungsleitend sein: "Das Office Innovation Center entwickelt und demonstriert Lösungen für dezentrale mobile Büroarbeit mittels kontextsensitiven Individualisierungen".
Was hat man sich darunter vorzustellen? Zum einen wird Bewährtes fortgeführt: Auch in Phase 2 werden Unternehmen der Wirtschaft beraten, neue Büroprodukte (Technik, Ausstattung, Gebäude) entwickelt sowie Seminare und Tagungen durchgeführt. Zudem werden im Rahmen von Eigenforschungsprojekten neue Schwerpunke gesetzt zu Themen wie Personal Knowledge Pad, Small Office, Home Office Gateway, nutzeradaptive Behaglichkeit und Klassifikationsschema Büro. Darüber hinaus sind folgende Projektinnovationen geplant: Die Realisierung eines LiveLink Projektintranet mit dem Ziel, eine weitgehend papierlose Projektorganisation zu erreichen und die Entwicklung eines virtuellen Rundgangs durch das OIC mit eingespielten Videosequenzen. Darüber hinaus erfolgt das Informationsmanagement in Zukunft weitgehend web-basiert oder über CD-ROM.
Diese Ziele werden unter anderem durch eine noch engere Zusammenarbeit der beteiligten Institute realisiert. Auf diese Weise wird die gesamte Wertschöpfungskette für Bürodienstleistungen adressiert, so dass Herstellern und Anwendern zukunftsfähige Gesamtlösungen angeboten werden können.
Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Isabella Jesemann
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-54 53, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-54 61
E-Mail: Isabella.Jesemann@iao.fhg.de

Henning Hinderer | idw
Weitere Informationen:
http://oic.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Büroarbeit Fraunhofer-Gesellschaft OIC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Placebo-Effekt hilft nach Herzoperationen
11.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Innovation: Optische Technologien verändern die Welt
01.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie