Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftler aus Ulm erhält in Essen Preis für originelle Arbeit über Herz-Kreislauferkrankungen

19.11.2001


Zum siebenten Mal verleiht das Herz-Kreislauf-Zentrum Essen, Gesellschaft zur Förderung der Herz-Kreislaufforschung Essen e. V., in diesem Jahr den von der Firma Marquette gestifteten, Franz Loogen-Preis. Er ist nach dem bedeutenden Düsseldorfer Kardiologen Franz Loogen benannt und wird jeweils an einen Wissenschaftler vergeben, der sich über Jahre hinweg konsequent mit einer originellen und wichtigen Fragestellung auf dem Gebiet der Herz-Kreislauferkrankungen auseinander gesetzt hat. Geehrt wird in diesem Jahr - im Rahmen eines Festaktes am Mittwoch, 21. November, 17 Uhr, im Saalbau an der Huyssenallee - Privatdozent Dr. Johannes Waltenberger aus Ulm.

Waltenberger hat sich in molekularbiologischen, physiologischen und klinischen Untersuchungen mit dem Wachstum von solchen neuen Gefäßen befasst, die ein verschlossenes Gefäß umgehen und so das betroffene Gewebe wieder mit Blut versorgen können. Die Laudatio auf den Wissenschaftler hält am Mittwoch Professor Dr. Vincenz Hombach, Ulm, die Übergabe des mit 25 000 Mark dotierten Preises nehmen Professor Dr. Raimund Erbel, Direktor der Abteilung für Kardiologie am Essener Universitätsklinikum und Vorsitzender des Herz-Kreislauf-Zentrums Essen, und Dr. Matthias Weber, General Manager European Cardiology Department, Marquette Hellige GmbH, Freiburg, vor.

Neben Waltenberger stehen Dr. Wolfgang Ziemann, der Vorsitzende der Fördervereinigung für die Stadt Essen, und ein junger Wissenschaftler des Essener Uni-Klinikums im Mittelpunkt des Festaktes. Dr. Ziemann wird zum Ehrenmitglied des Herz-Kreislauf-Zentrums ernannt, und aus dem Klinikum wird Dr. Marc Achilles für seine hervorragende Dissertation mit dem Hannelore Stübler-Preis 2001 ausgezeichnet.

Achilles ist seit Oktober 2000 als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft in der von Professor Jürgen Peters geleiteten Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin beschäftigt. Seine Dissertation "Kardiovaskuläre und humorale Effekte der mu-Opioidrezeptorblockade mit Naloxon zur akuten Detoxifikation chronisch Opioidabhängiger während Anästhesie" war mit "magna cum laude" bewertet worden. Dafür erhält Achilles nun den mit 15 000 Mark dotierten Hannelore Stübler-Preis, den Privatdozent Dr. Günter Görge und Professor Dr. Willi Ruitshauser gestiftet haben.

Monika Roegge | idw

Weitere Berichte zu: Anästhesie Herz-Kreislauferkrankung Kardiologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Mit Nanopartikel-Tandems gegen den Herzinfarkt
01.12.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Virtuelle Realität für Bakterien
01.12.2017 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik