Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TU Berlin entwickelt Verfahren zur Abwasserwiederverwendung für Olympia 2008 in Peking

11.01.2005


Wasserexperten forschen für Olympia 2008



Die Olympischen Spiele 2008 in Peking stehen unter dem Motto "Grüne Spiele - Nachhaltige Entwicklung". Im Jahr 2005 sind die Umweltprobleme der Megastadt Peking allerdings noch erheblich. Insbesondere im Wasserbereich hat man mit Qualitätsproblemen und sinkenden Grundwasserständen zu kämpfen. Seit Dezember 2004 beschäftigen sich Wissenschaftler der TU Berlin innerhalb des Forschungsschwerpunktes "Wasser in Ballungsräumen" (FSP-WIB) mit neuen Techniken des Wasserrecyclings für den Olympischen Park 2008. Das deutsch-chinesische Kooperationsvorhaben kann dabei auf wissenschaftliche Kontakte aus zwei Projekten des TU-Fachgebietes Wasserreinhaltung von Prof. Dr. Martin Jekel aufbauen, die seit 1995 existieren und durch das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMBF) gefördert wurden. Das neue Forschungsprojekt wird nun gemeinsam von BMBF und dem chinesischen Ministeriums für Wissenschaft und Technologie (MOST) finanziert.



Die Nutzung von städtischem Abwasser im 550 Hektar großen Olympiapark mit einem 60 Hektar großen künstlichem See ohne resultierende Hygiene-, Algen- und Geruchsprobleme stellt dabei eine zentrale Aufgabe des Projektes dar. Weiterhin werden Recyclingkonzepte für die Versorgung von Springbrunnen, Toilettenspülungen, Waschwasser und Bewässerung entwickelt. Neben naturnahen Aufbereitungsverfahren wie künstlicher Uferfiltration kommen innovative membranbasierte Systeme und Adsorptionsverfahren zum Einsatz, die für ausreichende Sicherheit bei der Wiederverwendung sorgen. Weitere Schwerpunkte der Partner des Olympiaprojektes sind die Entwicklung eines effizienten Regenwassermanagements, Hochwasserschutz sowie die Implementierung von wassersparender Haustechnologie und Grauwassernutzung für die Gebäude im Olympischen Dorf. Das Mengen- und Informationsmanagement wird integrativ über ein Überwachungssystem, basierend auf dem Geo-Informationssystem (GIS), durch die WASY GmbH realisiert.

Mit der TU Berlin sind aus der Region Berlin-Brandenburg noch die WASY GmbH (Prof. Dr. Ka-den, Verbundkoordinator), sowie das Institut für Angewandte Gewässerökologie GmbH involviert. Darüber hinaus sind die Universität Essen sowie die Beratungsunternehmen Obermeyer und Dornier Consult eingebunden. Im Teilprojekt "Abwasseraufbereitung und Wiederverwendung" kooperiert die TU Berlin mit der renommierten Tsinghua Universität sowie den Pekinger Abwasserwerken (Beijing Drainage Group).

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dr.-Ing. Mathias Ernst, Geschäftsführer Forschungsschwerpunkt "Wasser in Ballungsräumen" an der TU Berlin, Telefon: 030/314 25493, E-Mail: FSP-WIB@TU-Berlin.de

Ramona Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de
http://www.FSP-WIB.tu-berlin.de

Weitere Berichte zu: BMBF Ballungsräume WASY Wiederverwendung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Neues Labor für die Aufbautechnik von ultradünnen Mikrosystemen
21.02.2017 | Hahn-Schickard

nachricht 36 Forschungsprojekte zu Big Data
21.02.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik