Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Condor zieht ab

07.12.2004


Die Industrie sucht stets nach zeit- und kostensparenden Algorithmen zur Lösung von Konstruktionsproblemen. Jetzt wurde einer der erfolgreichsten Algorithmen auf diesem Gebiet entwickelt. Condor ist der schnellste Optimierer seiner Kategorie.
CONDOR (COnstrained, Non-linear, Direct, parallel Optimization using trust Region method - Erzwungene, nichtlineare, direkte, parallele Optimierung unter Verwendung des Trust-Region-Verfahrens) für die Ladefunktion von Hochleistungsrechnern ist ein neu entwickelter Algorithmus zur Ermittlung des Minimums einer Zielfunktion in der kleinsten Anzahl von Funktionseinschätzungen. Eine Zielfunktion eine mit dem Optimierungsproblem verbundene Funktion, welche die Qualität einer Lösung bestimmt. Sie basiert auf dem Konzept der Trust-Regionen. Die grundlegende Idee besteht darin, die relevante Funktion mit einer einfacheren Funktion zu schätzen, welche glaubhaft das Verhalten der ursprünglichen Funktion in einer speziellen Umgebung reflektiert. Diese Umgebung ist die Trust-Region.

... mehr zu:
»Algorithmus »CONDOR »Zielfunktion


Der Algorithmus ist zeitsparend, da er die für die Evaluierung der Zielfunktion benötigte Zeit reduziert. Mit anderen Algorithmen könnte dieser Prozess Tage in Anspruch nehmen. Der Algorithmus wurde für die Anwendung in mit Ungenauigkeiten behafteten Funktionen entwickelt und verwendet direkte Zielfunktionen. Das bedeutet, dass Ableitungen der Funktion nicht notwendig sind. Es ist ausschließlich ein einfaches Verfahren oder ein einfaches Programm erforderlich, das die Funktion am gegebenen Punkt evaluieren kann. Daher kann dieses Tool in sehr vielen unterschiedlichen Situationen eingesetzt werden. Die Effizienz von CONDOR lässt sich sogar noch weiter ausbauen, da dieser Optimierer auf mehreren CPUs gleichzeitig laufen kann, was die Rechenleistung deutlich erhöht.

Bei der Kombination von CONDOR mit anderen großen Softwaresimulatoren für Industrieprozesse in der petrochemischen Industrie oder anderen Branchen wird das wahre Potenzial von CONDOR deutlich. Erkennt sein volles Potenzial, wenn es mit anderen großen Softwaresimulatoren für Industrieprozesse, wie z.B. der petrochemischen Industrie oder anderen Industriezweigen, kombiniert wird. Dieser Optimierer übertrifft die Leistung anderer Optimierungswerkzeuge, die mit genetischen Algorithmen (GA) und künstlich neuronalen Netzwerken (Artificial Neural Networks = ANN) arbeiten, teilweise um das Hundertfache. Die Möglichkeiten der Zeit- und Kosteneinsparung auf dem Gebiet der Optimierung von ungenauen Zielfunktionen und Ladefunktionen für Hochleistungsrechner mit Hilfe von CONDOR werden weiter erforscht.

Frank Van Den Berghen | ctm
Weitere Informationen:
http://iridia.ulb.ac.be

Weitere Berichte zu: Algorithmus CONDOR Zielfunktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Entzündungshemmende Birkeninhaltsstoffe nachhaltig nutzen
03.07.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Blick unter den Gletscher
12.06.2017 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu Sprachdialogsystemen und Mensch-Maschine-Kommunikation in Saarbrücken

24.07.2017 | Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Power-to-Liquid: 200 Liter Sprit aus Solarstrom und dem Kohlenstoffdioxid der Umgebungsluft

24.07.2017 | Energie und Elektrotechnik

Innovationsindikator 2017: Deutschland auf Platz vier von 35, bei der Digitalisierung nur Rang 17

24.07.2017 | Studien Analysen

Netzwerke statt Selbstversorgung: Wiesenorchideen überraschen Bayreuther Forscher

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie