Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmenskrisen und Insolvenz

15.06.2001

Neues Forschungsfeld an der Hamburger Hochschule für Wirtschaft und Politik

Die Hamburger Hochschule für Wirtschaft und Politik (HWP) hat ein neues Forschungsfeld: Finanziert aus Mitteln des Forschungsverfügungsfonds der HWP wird im Juli 2001 das Feld "Unternehmenskrisen und Insolvenz" seine Arbeit aufnehmen. Die Förderung läuft über maximal zweieinhalb Jahre.

Das Professorenteam aus Sonja Bischoff (Betriebswirtschaftslehre), Ingrid Größl (Volkswirtschafts-lehre), Udo Reifner (Rechtswissenschaften) und Hermann-Josef Tebroke (Betriebswirtschaftslehre) wird sich mit den Ursachen, Symptomen und Konsequenzen der Insolvenz kleiner und junger Unternehmen auseinandersetzen. Es geht um Ansätze der Krisenfrüherkennung sowie die Gestaltung von Insolvenzprozessen. Ausgangspunkt des Feldes ist die steigende Zahl der Insolvenzen in der Bundesrepublik: Nach Angaben der Creditreform wurden im vergangen Jahr etwa 30.000 Firmen zahlungsunfähig. Folge sind neben dem Verlust an Arbeitsplätzen auch Einbußen für die öffentliche Hand und die Banken. Von gescheiterten Unternehmensgründungen geht ein Abschreckungseffekt aus, welcher der im Entstehen begriffenen "Gründer-Kultur" schadet.


Über das Forschungsfeld wollen die vier ProfessorInnen Drittmittel einwerben und NachwuchswissenschaftlerInnen in ihre Arbeit einbeziehen.
Die Problemstellungen und Forschungsergebnisse werden auch in der Lehre der HWP behandelt werden. Einerseits gehen sie in das Studienprojekt "Entrepreneurship: Junge Unternehmen" ein, das im Wintersemester 2001/2002 unter der Leitung von Prof. Dr. Sonja Bischoff startet, andererseits in den Master-Studiengang "Entrepreneurial Management", der voraussichtlich zum Sommersemester 2002 angeboten wird.

Der Forschungsverfügungsfonds wird seit 1997 einmal jährlich an der HWP ausgeschrieben. Das Projekt "Unternehmenskrisen und Insolvenz" setzte sich gegen drei Konkurrenten durch.

Verantwortlich: Anne Ernst, Abteilung Kommunikation, Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg


Tel. 040/42838-2181, E-Mail: ErnstA@hwp-hamburg.de

Anne Ernst | idw

Weitere Berichte zu: Forschungsfeld HWP Insolvenz Unternehmenskrise

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Placebo-Effekt hilft nach Herzoperationen
11.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Innovation: Optische Technologien verändern die Welt
01.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie