Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmenskrisen und Insolvenz

15.06.2001

Neues Forschungsfeld an der Hamburger Hochschule für Wirtschaft und Politik

Die Hamburger Hochschule für Wirtschaft und Politik (HWP) hat ein neues Forschungsfeld: Finanziert aus Mitteln des Forschungsverfügungsfonds der HWP wird im Juli 2001 das Feld "Unternehmenskrisen und Insolvenz" seine Arbeit aufnehmen. Die Förderung läuft über maximal zweieinhalb Jahre.

Das Professorenteam aus Sonja Bischoff (Betriebswirtschaftslehre), Ingrid Größl (Volkswirtschafts-lehre), Udo Reifner (Rechtswissenschaften) und Hermann-Josef Tebroke (Betriebswirtschaftslehre) wird sich mit den Ursachen, Symptomen und Konsequenzen der Insolvenz kleiner und junger Unternehmen auseinandersetzen. Es geht um Ansätze der Krisenfrüherkennung sowie die Gestaltung von Insolvenzprozessen. Ausgangspunkt des Feldes ist die steigende Zahl der Insolvenzen in der Bundesrepublik: Nach Angaben der Creditreform wurden im vergangen Jahr etwa 30.000 Firmen zahlungsunfähig. Folge sind neben dem Verlust an Arbeitsplätzen auch Einbußen für die öffentliche Hand und die Banken. Von gescheiterten Unternehmensgründungen geht ein Abschreckungseffekt aus, welcher der im Entstehen begriffenen "Gründer-Kultur" schadet.


Über das Forschungsfeld wollen die vier ProfessorInnen Drittmittel einwerben und NachwuchswissenschaftlerInnen in ihre Arbeit einbeziehen.
Die Problemstellungen und Forschungsergebnisse werden auch in der Lehre der HWP behandelt werden. Einerseits gehen sie in das Studienprojekt "Entrepreneurship: Junge Unternehmen" ein, das im Wintersemester 2001/2002 unter der Leitung von Prof. Dr. Sonja Bischoff startet, andererseits in den Master-Studiengang "Entrepreneurial Management", der voraussichtlich zum Sommersemester 2002 angeboten wird.

Der Forschungsverfügungsfonds wird seit 1997 einmal jährlich an der HWP ausgeschrieben. Das Projekt "Unternehmenskrisen und Insolvenz" setzte sich gegen drei Konkurrenten durch.

Verantwortlich: Anne Ernst, Abteilung Kommunikation, Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg


Tel. 040/42838-2181, E-Mail: ErnstA@hwp-hamburg.de

Anne Ernst | idw

Weitere Berichte zu: Forschungsfeld HWP Insolvenz Unternehmenskrise

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Multidisziplinäre Studie regt neue Strategie zur Medikamentenentwicklung an
15.01.2018 | Heidelberger Institut für Theoretische Studien gGmbH

nachricht Interaktionen zwischen einfachen molekularen Mechanismen führen zu komplexen Infektionsdynamiken
09.01.2018 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie