Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues IST-Projekt zur Verbesserung der Schlafqualität

10.03.2004


Ein von der Europäischen Kommission unterstütztes integriertes Projekt, an dem 55 Forschungseinrichtungen aus Europa, China und Australien mitwirken, soll Einblicke in das Reich des Schlafes, in Stress und andere Gefühle vermitteln und damit bei der Diagnose und Behandlung von Schlafstörungen helfen.



Für das Projekt SENSATION (advanced sensor development for attention stress vigilance and sleep/wakefulness monitoring) wurden Gemeinschaftsmittel in Höhe von 10 Mio. Euro aus der Priorität "Informationsgesellschaftstechnologien" (IST) des Sechsten Rahmenprogramms (RP6) bereitgestellt.

... mehr zu:
»AWAKE »RP6 »Schlaf »Schlafqualität »Sensation


Mit dem Projekt soll eine neuartige, kostengünstige und hocheffiziente Technologie zur Überwachung der Hirntätigkeit einschließlich von Schlaf- und Wachzustand entwickelt werden, um so die Zahl der Unfälle zu senken, die durch Stress, Unaufmerksamkeit und Hypovigilanz verursacht werden.

Es wird geschätzt, dass 20 % der Bevölkerung an irgendeiner Form von Schlafstörung leidet, wie beispielsweise Hypersomnie (übermäßiges Schlafbedürfnis ohne erkennbaren Grund), Schlafkrankheit (dauerhaftes, überwältigendes Gefühl der Schläfrigkeit und Erschöpfung), Schlaflosigkeit (unzureichender Schlaf schlechter Qualität) sowie Apnoe (Atemstillstand beim Schlafen).

Solche Störungen können extreme Erschöpfung, Konzentrationsmangel und das Unvermögen hervorrufen, selbst Routinearbeiten zu erledigen; sie sind die Ursache von Verkehrs- und Arbeitsunfällen. Genaues und routinemäßiges Überwachen des Schlafverhaltens soll Aufschluss darüber geben, wie sich die Schlafqualität verbessern lässt.

SENSATION befasst sich auch mit der Möglichkeit des Lernens im Schlaf und soll erkunden, ob sich frühzeitig Krankheitsanzeichen erkennen lassen und ob Menschen vielleicht mit weniger Schlaf auskommen können.

"SENSATION soll den lang erwarteten Durchbruch in der Schlafforschung bringen", erläutert Dr. Evangelos Bekiaris, der Projektkoordinator von SENSATION.

"Wenn es uns gelingt, zunächst einmal die Aktivitäten des menschlichen Gehirns zu analysieren und so die Schlaf- und Wachphasen zu ermitteln und dann die erforderlichen Mikro- und Nanosensoren zu entwickeln, mit denen sich die physiologischen Zustände des Menschen überwachen, vorhersagen und ermitteln lassen, dann werden wir für die Verbesserung der Lebensqualität und die Verringerung der Zahl aller durch Schlaf verursachten Unfälle neue Horizonte eröffnet haben, und zwar durch den Einsatz neuer, innovativer und völlig unauffälliger Systeme in Medizin, Industrie, Verkehr und Tourismus".

Die Ziele von SENSATION und die Erwartungen an das Projekt sollen am 30. September auf einer vom Projekt AWAKE (RP6) veranstalteten Konferenz vorgestellt werden; das Projekt AWAKE befasst sich mit der Entwicklung eines unauffälligen Fahrerüberwachungssystems, mit dem durch die Übermüdung des Fahrers verursachte Verkehrsunfälle verhütet werden sollen.

| cn
Weitere Informationen:
http://www.sensation-eu.org/

Weitere Berichte zu: AWAKE RP6 Schlaf Schlafqualität Sensation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Placebo-Effekt hilft nach Herzoperationen
11.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Innovation: Optische Technologien verändern die Welt
01.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise